Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

04.10.2019 - 17:11:39

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz -

--

Konstanz

Polizei untersagt Weiterfahrt

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamten des Polizeireviers bei einem 21-jährigen Mann fest, der am frühen Donnerstagmorgen gegen 03.00 Uhr im Bereich der Theodor-Heuss-Straße / Mainaustraße auf dem Gehweg neben seinem Fahrrad liegend angetroffen wurde. Dem Mann wurde eine Fahrt mit dem Fahrrad ausdrücklich untersagt, er sicherte zu, dass er sein Fahrrad nach Hause schieben würde. Kurze Zeit später fuhr der 21-Jährige jedoch auf dem Fahrrad sitzend und sehr unsicher an der Streifenwagenbesatzung vorbei. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund 2 Promille, weshalb die Entnahme einer ärztlichen Blutprobe im Krankenhaus veranlasst wurde. Eine Meldung an die Führerscheinbehörde folgt.

Konstanz

Lkw-Fahrer übersieht rote Ampel

Ein unbekannter Lkw-Fahrer hat am Mittwoch gegen 07.45 Uhr an der Kreuzung Radolfzeller Straße / Schwaketenstraße eine rote Ampel übersehen und dabei beinahe ein Kind, das mit einem Roller die Straße bei grün überqueren wollte, erfasst. Der Unbekannte, der von der Schwaketenstraße kommend in die Radolfzeller Straße einbiegen wollte, konnte noch rechtzeitig bremsen, so dass zum Glück niemand verletzt wurde.

Radolfzell

Alkoholisierter Radfahrer

Sichtlich alkoholisiert war ein 27-jähriger Radfahrer, der Beamten des Polizeireviers in der Nacht auf Donnerstag gegen 02.00 Uhr aufgrund seiner unsicheren Fahrweise in der Otto-Blesch-Straße aufgefallen war. Die Polizisten veranlassten nach einem positiven Atemalkoholtest die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus und untersagten dem Mann die Weiterfahrt.

Öhningen

Verkehrsunfall

Eine schwer verletzte Person sowie Sachschaden von rund 2.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 15.00 Uhr auf der L 193. Eine 48-jährige Pkw-Lenkerin befuhr die Landesstraße von Bankholzen kommend in Richtung Schienen. Kurz nach dem Wanderparkplatz "Haselwiese" wollte sie einen vor ihr langsam fahrenden Pkw überholen. Hierzu steuerte sie ihr Fahrzeug leicht nach links, um sich ein Überblick zu verschaffen. In diesem Moment kam ihr ein 27-jähriger Autofahrer entgegen. Die jeweiligen Außenspiegel touchierten sich, hierdurch erschrak der 27-Jährige und übersteuerte seinen Pkw nach rechts. In der weiteren Folge stieß der Pkw mit den Reifen gegen den Bordstein, wodurch nach Angaben des Mannes, die Front-Airbags ausgelöst wurden. Der 27-Jährige fuhr rund 100 Meter weiter über den Wanderparkplatz bis er gegen einen Baumstumpf prallte. Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer nicht angeschnallt. Schwer verletzt wurde der Mann vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste abgeschleppt werden. Am Pkw der 48-jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro. Durch umherfliegende Spiegelteile wurde ein nachfolgender Pkw ebenfalls leicht beschädigt.

Singen

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Mittwochmorgen zwischen 08.15 Uhr und 08.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Georg-Fischer-Straße zu einem Sachschaden von über 1.000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten Opel Astra geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Singen

Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 18.45 Uhr in der Rielasinger Straße, als eine 63-jährige Pkw-Lenkerin aus einem Privatgrundstück in die Straße einfahren wollte. Aufgrund eines abgestellten Pkw übersah die 63-Jährige eine von links kommende 27-jährige Autofahrerin und kollidierte mit deren Fahrzeug. Es entstand ein Gesamtsachschaden von über 4.000 Euro.

Singen

Einbruch in Gaststätte

Ein unbekannter Täter drang im Zeitraum von Mittwoch, 22.00 Uhr, bis Donnerstag, 11.00 Uhr, über ein Fenster in eine Gaststätte in der Ekkehardstraße ein und hebelte im Inneren eine Kasse auf, aus der er Bargeld entwendete. Personen, die in dem Zeitraum Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Mühlhausen-Ehingen

Besitzer entwendeter Fahrräder gesucht

Bereits am Freitag letzter Woche wurden drei Personen auf frischer Tat von der Polizei festgenommen, die jeweils ein Fahrrad am Bahnhof in Mühlhausen-Ehingen entwendet hatten. Bislang konnte nur ein Fahrrad zugeordnet werden. Personen, denen am Bahnhof in Mühlhausen-Ehingen ein Fahrrad gestohlen wurde, mögen sich bitte beim Polizeiposten Engen, Tel. 07733/940922, melden.

Mühlhausen-Ehingen

Straßenverkehrsgefährdung - Zeugenaufruf

Wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Lenker eines schwarzen Citroen C4 Picasso, der am Donnerstag gegen 18.00 Uhr beim Überholen auf der A 81 zumindest einen Verkehrsteilnehmer durch seine Fahrweise gefährdet haben soll. Der Unbekannte war in Richtung Singen unterwegs und soll nach Angaben eines 21-jährigen Autofahrers, der sich in Höhe Geisingen auf der linken Spur zum Überholen eines Lkw befand, rechts überholt haben und knapp zwischen dem Lkw und dem Fahrzeug des 21-Jährigen wieder auf die linke Spur gefahren sein. Dieser konnte nur durch Abbremsen eine Kollision vermeiden. Im weiteren Verlauf nötigte der Citroen-Fahrer den Geschädigten mehrfach abzubremsen. Schließlich wollte der 21-Jährige den Unbekannten überholen, als dieser sich auf gleicher Höhe befand, drängte dieser den Geschädigten nach links, so dass dieser ausweichen musste und mit beiden linken Rädern außerhalb der Fahrbahnmarkierung kam. Schließlich fuhr der Citroen-Fahrer in Richtung Konstanz weiter. Personen, welche die verschiedenen Fahrmanöver des Unbekannten beobachtet haben oder durch dessen Fahrweise selbst behindert oder gefährdet wurden, werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu wenden.

Stockach

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Donnerstag gegen 13.00 Uhr auf der Abfahrt der B 31 bei Stockach-Ost ereignete. Ein 32-jähriger Lenker eines Autotransporters befuhr die Abfahrt und hielt zunächst an der dortigen roten Ampel an. Da er zu weit in die Einmündung eingefahren war, setzte er zurück und fuhr auf die Fahrzeugfront des hinter ihm wartenden Pkw eines 32-jährigen Mannes auf. Die unfallaufnehmenden Polizeibeamten erhoben bei dem Lkw-Fahrer, der keinen Wohnsitz im Bundesgebiet hat, eine Sicherheitsleistung.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de