Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

09.07.2019 - 18:06:26

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz -

--

Konstanz

Jugendliche mit Waffe

Wie ein Zeuge bei der Polizei anzeigte, hatte er am Sonntag gegen 16.15 Uhr drei Jugendliche im Bereich Breslauer Straße beobachtet, wie diese mitten auf der Fahrbahn standen und einer der Jungs eine Pistole in der Hand hielt. Mehrere Streifen des Polizeireviers fuhren unverzüglich an. In der Hardtstraße konnten Beamte drei Jungs im Alter von 12,13 und 14 Jahren antreffen und kontrollieren. Bei der Überprüfung konnte bei dem 12-Jährigen im Hosenbund steckend eine Softair-Pistole aufgefunden werden. In seiner Vernehmung gab der Junge gegenüber der Polizei an, dass er diese Waffe von einem Kumpel ausgeliehen habe und heute wieder zurückgeben wollte. Der 12-Jährige wird wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

Konstanz

Verkehrsunfallflucht nach Streifvorgang

Ein Unfall mit Sachschaden von über 1.500 Euro ereignete sich am vergangenen Wochenende in der Brandenburger Straße, als ein unbekannter Fahrzeuglenker einen am Fahrbahnrand abgestellten VW Lupo streifte. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, entgegen.

Konstanz

Zwei E-Bikes entwendet

Ein unbekannter Täter entwendete in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen 23.00 Uhr und 07.00 Uhr ein in der Löhrystraße am Hauseingang mit einer Stahlkette verschlossen abgestelltes, schwarz-weißes E-Bike der Marke Cube im Wert von etwa 2.500 Euro. Eine Nacht zuvor wurde in der Oberlohnstraße ein verschlossen abgestelltes, schwarzes E-Bike der Marke Tour de Suisse im Wert von etwa 3.500 Euro entwendet. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Pedelecs geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu informieren.

Konstanz

Verkehrsunfall

Drei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von über 5.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montagabend gegen 18.00 Uhr in der Theodor-Heuss-Straße. Der 26-jährige Lenker eines Peugeot befuhr zunächst die Busspur und wechselte anschließend auf die für den Verkehr vorgesehene Fahrspur. Hierbei missachtete er einen 58-jährigen Autofahrer, der auf der Fahrspur heranfuhr, und kollidierte mit dessen BMW. Bei dem Zusammenprall verletzten sich sowohl der 58-Jährige und seine Beifahrerin, die vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurden, als auch der 26-Jährige. Dieser begab sich selbst zur Behandlung ins Klinikum. Der nicht mehr fahrbereite BMW musste abgeschleppt werden.

Konstanz

Versuchter Einbruch

Gewaltsam Zutritt wollte sich ein unbekannter Täter am vergangenen Wochenende in den Bürotrakt einer Firma in der Gartenstraße verschaffen. Dem Einbrecher gelang es jedoch nicht, die Tür aufzuhebeln. Dennoch beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf rund 2.000 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Radolfzell

Transporter-Fahrer übersieht Kind

Ein 12-jähriger Junge wurde am Montag gegen 13.45 Uhr von einem unbekannten Lenker eines grauen Kastenwagens in der Teggingerstraße angefahren. Der 12-Jährige befand sich auf dem Gehweg auf Höhe des Diakonischen Werks und schaute auf sein Handy, als der unbekannte Fahrer des Transporters von einem Behindertenparkplatz zurücksetze und den Jungen am Oberarm streifte, weshalb er mit einem Fuß umknickte. Nach Angaben des 12-Jährigen blickte der Unbekannte kurz in den Rückspiegel und fuhr anschließend davon, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Personen, die diesen Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

Diebstahl von Autoreifen

Erstaunt bemerkte ein Mitarbeiter eines Autohauses in der Georg-Fischer-Straße den Diebstahl von Kompletträdern an insgesamt sieben Fahrzeugen. Unbekannte Täter hatten in der Zeit von Sonntag, 17.00 Uhr, bis Montag, 07.30 Uhr, auf dem Gelände an sechs Neuwagen und einem Gebrauchtfahrzeug die Räder abmontiert und entwendet. Die Fahrzeuge ließen sie auf alten Reifen oder aufgebockt auf Keilen zurück. Der Schaden beläuft sich auf über 21.000 Euro. Zeugen, die in der Nacht etwas Verdächtiges bei dem Autohaus wahrgenommen haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu wenden.

Singen

Einbruch in Schule

Unbekannte Täter drangen am vergangenen Wochenende in eine Schule in der Münchriedstraße ein. Im Innern brachen sie ein Tür sowie mehrere Schränke auf und entwendeten mehrere Elektro-Haushaltsgeräte wie Kochfelder, Backöfen und einen Kühlschrank. Die Geräte wurden vermutlich mit einer ebenfalls gestohlenen Sackkarre nach draußen gebracht und in ein Fahrzeug verladen. Zeugen, die am vergangenen Wochenende Verdächtiges bei der Schule beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Fehler beim Ausparken

Sachschaden von über 14.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 17.15 Uhr auf einem Parkplatz in der Straße "Unter den Tannen". Ein 30-jähriger Lenker eines BMW wollte aus einer Parktasche ausparken und setzte sein Fahrzeug zurück. Hierbei übersah er den hinter ihm befindlichen 49-jährigen Fahrer eines Daimler-Benz und kollidierte mit dessen Pkw. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Gottmadingen

Versuchter Einbruch

Ein optischer und akustischer Einbruchsalarm einer Apotheke wurde am frühen Montagmorgen gegen 04.30 Uhr in der Poststraße ausgelöst, nachdem ein unbekannter Täter versucht hatte, mit drei großen Steinen die Scheiben der Automatiktür einzuwerfen. Vermutlich aufgrund des den Alarms ließ der Täter von der weiteren Tatausführung ab. Zeugen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu wenden.

Gottmadingen

Sachbeschädigung

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die am vergangenen Wochenende auf dem Schulhof in der Hardstraße begangen wurde. Unbekannte Täter beschädigten das Metallnetz einer Tischtennisplatte, eine Lampenfassung sowie die Verglasung einer Fensterscheibe. Der Schaden dürfte sich auf rund 1.500 Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Engen

Unfallflucht

Vermutlich beim Rangieren eines Lkw kam es am Freitag zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr in der Bahnhofstraße zu einem Sachschaden von mehreren hundert Euro. Der unbekannte Fahrer des Lkw fuhr rückwärts gegen das teilweise ausgefahrene Sonnenrolle einer Apotheke. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer weiter. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Bewaffneter raubt Fahrzeug - Polizist schießt auf ihn. Der Mann sei mehreren Beamten mit einer Waffe entgegengetreten, als sie ihn stellten, teilte die Polizei mit. Der 32-Jährige habe mehrfach versucht, ein Fahrzeug zu rauben - schließlich sei es ihm gelungen. Er habe dann mindestens zwei Verkehrsunfälle verursacht und sei zu Fuß geflüchtet. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird dort bewacht, wie ein Polizeisprecher sagte. Lebensgefahr bestehe nicht. Dresden - Ein mutmaßlicher Fahrzeug-Räuber ist in Dresden von einem Polizisten angeschossen worden. (Politik, 17.07.2019 - 00:00) weiterlesen...

Polizei auf Kos zerschlägt großen Schleuserring. Die Schleuser - zwei Griechen und vier Ausländer - sollen in den Sommermonaten im großen Stil per Fähre Migranten vom griechischen Festland nach Kos gebracht haben. Dort erhielten die Menschen gefälschte Reisedokumente, mit denen sie auf Charterflügen nach Westeuropa reisen konnten. Unter den mutmaßlichen Schleusern sei auch ein griechischer Polizist gewesen, teilten die Ermittler mit. Es werde nach weiteren Mitgliedern gefahndet. Athen ? Der Polizei auf der griechischen Touristeninsel Kos ist ein Schlag gegen eine internationale Schleuserbande gelungen. (Politik, 16.07.2019 - 18:52) weiterlesen...

Polizei: Mann hat Mord an Biologin auf Kreta gestanden. Die Leiche der gebürtigen US-Amerikanerin war am Montag vergangener Woche gefunden worden. Eaton stammte aus Oakland im Bundesstaat Kalifornien. Sie arbeitete im Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden. Der mutmaßliche Täter werde der Justiz vorgeführt, so ein Polizeisprecher. Athen ? Der Mord an der Dresdner Wissenschaftlerin Suzanne Eaton ist offenkundig geklärt: Ein 27 Jahre alter Mann von der griechischen Insel Kreta hat den Mord gestanden, teilte die Polizei mit. (Politik, 16.07.2019 - 14:20) weiterlesen...

Mann stirbt nach polizeilicher Wohnungsdurchsuchung. Eine Cousine habe den Mann tot in dessen Wohnung aufgefunden, berichtete hessenschau.de. Nach der Durchsuchung am Freitagabend soll der Verdächtige über WhatsApp Fotos seiner Verletzungen verbreitet und Polizisten der Misshandlung beschuldigt haben. Bei den Ermittlungen ging es möglicherweise um Drogengeschäfte. Ein Anwalt der Familie habe Strafanzeige wegen Polizeigewalt gestellt. Hattersheim/Main - Ein 38-Jähriger aus Hattersheim am Main ist aus zunächst ungeklärten Umständen ums Leben gekommen, nachdem Polizisten wenige Stunden zuvor seine Wohnung durchsucht hatten. (Politik, 14.07.2019 - 12:46) weiterlesen...

Sicherheitspanne beim LKA: Akten mit Daten gestohlen. Die Anfang Mai gestohlenen Akten lassen Schlüsse auf die Arbeit des Beamten und die Art seiner Informationsbeschaffung zu. Dies geht aus einem Bericht des Innenministeriums an den zuständigen Landtagsausschuss hervor. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius bestätigte den Fall, das Landeskriminalamt nahm zu dem Vorfall bislang nicht Stellung. Hannover - Bei einem Einbruch in das Auto eines Beamten des Landeskriminalamtes Niedersachsen sind Akten mit sensiblen Daten über Vertrauensleute der Polizei gestohlen worden. (Politik, 11.07.2019 - 15:20) weiterlesen...

Wohl kein Sicherheitsschaden - Panne beim LKA: Akten mit Daten über V-Leute gestohlen. Darin sind neben Geld und persönlichen Dingen auch Akten mit höchst sensiblen Informationen. Aus dem Auto eines niedersächsischen LKA-Beamten wird eine Tasche gestohlen. (Politik, 11.07.2019 - 13:10) weiterlesen...