Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

15.03.2019 - 15:26:47

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz -

--

Konstanz

Alkoholisierter Autofahrer

Beamte des Polizeireviers wollten am frühen Freitagmorgen gegen 03.00 Uhr einen 44-jährigen Autofahrer kontrollieren, der wegen seiner zuvor rasanten Fahrweise den Polizisten aufgefallen war. Der Fahrer reagierte nicht auf die Anhaltesignale der Streifenwagenbesatzung in der Riedstraße, sondern fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit weiter und bog in die Radolfzeller Straße ein. In der Litzelstetter Straße konnte der Autofahrer schließlich angehalten und kontrolliert werden. Hierbei nahmen die Beamten Atemalkoholgeruch wahr, weshalb sie einen Alkoholtest durchführten, der über 1,4 Promille ergab. Daraufhin veranlassten sie die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt.

Singen

Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich bei der Vorbeifahrt in der Nacht von Montag auf Dienstag einen in der Aluminiumstraße abgestellten Daimler-Benz. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Singen

Unfallzeugen gesucht

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend gegen 21.45 Uhr an der Kreuzung Hauptstraße / Freiheitstraße ereignet hat. Eine 47-jährige Renault-Fahrerin war von der Freiheitstraße kommend nach links in die Hauptstraße eingebogen. Eine 22-jährige Audi-Lenkerin befuhr die Hauptstraße und fuhr an der Kreuzung geradeaus in Richtung Rielasinger Straße. Im Kreuzungsbereich kollidierten die Fahrzeuge und es entstand ein Sachschaden von über 8.000 Euro. Beide Autofahrerinnen gaben an, bei grün über die Ampel gefahren zu sein. Zur Aufklärung des Unfallhergangs bittet die Polizei Personen, die den Unfall beobachtet haben, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Volkertshausen

Betrug

Opfer eines Betruges wurde am Mittwochabend eine Mitarbeiterin eines Lebensmittelgeschäftes, die von einer unbekannten Frau angerufen wurde, bei deren Anruf die Rufnummer der Zentrale des Lebensmittelgeschäftes in Norddeutschland angezeigt wurrde. Sie forderte die Mitarbeiterin auf, die im Geschäft befindlichen Guthabenkarten für ein Internet-Softwareportal auszutauschen und ihr die betreffenden Nummern durchzugeben. Die Mitarbeiterin gab insgesamt 30 Codes zu jeweils 100-Euro-Guthaben an, von diesen wurden 27 freigeschaltet. Erst einige Zeit später wurde die Mitarbeiterin misstrauisch und erzählte dem Geschäftsführer den Sachverhalt, der diesen schließlich bei der Polizei anzeigte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.700 Euro.

Hilzingen

Alkoholisierter Autofahrer

Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 54-jähriger Autofahrer, der sich am heutigen Freitagmorgen gegen 05.00 Uhr in einem Acker im Bereich Hofwiesen sich festgefahren hatte und von Beamten des Polizeireviers Singen überprüft wurde. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab ein Ergebnis von über 1,0 Promille, weshalb die Polizisten die Entnahme einer Blutprobe veranlassten. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Radolfzell

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es zwischen Mittwoch, 22.30 Uhr, und Donnerstag, 17.00 Uhr, auf dem Parkplatz einer Reha-Klinik in der Strandbadstraße zu einem Sachschaden von über 1.000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen geparkten Audi geprallt und anschließend weiter gefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, entgegen.

Radolfzell

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 8.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Donnerstag gegen 17.00 Uhr an der Einmündung der Straße "Im Wiesengrund" / Bodenseestraße ereignete. Eine auf der Straße "Im Wiesengrund" fahrende 48-jährige VW-Fahrerin hatte nach links in die Bodenseestraße einbiegen wollen und dabei die Vorfahrt eines 33-jährigem BMW-Lenkers missachtet, der die Bodenseestraße ortsauswärts befuhr. Der VW, der nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit war, wurde bei einem in der Nähe befindlichen Autohaus abgestellt.

Stockach

Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag gegen 12.00 Uhr an der Einmündung Industriestraße / Goethestraße. Ein unbekannter Lenker eines blauen Kastenwagens befuhr die Industriestraße und ordnete sich an der Einmündung links neben einem 30-jährigen BMW-Fahrer ein, der nach rechts in die Goethestraße einbiegen wollte. Als der unbekannte Fahrer eine Verkehrslücke bemerkte, bog er nach rechts in die Goethestraße ein und streifte hierbei den stehenden BMW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu wenden.

Stockach

Alkoholisiert Unfall verursacht

Rund 1.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 22.45 Uhr auf der K 6105 entstanden. Ein 35-jähriger Peugeot-Lenker befuhr die Kreisstraße von Mindersdorf kommend in Richtung Stockach. Im Bereich einer Senke kam er zu weit nach links und streifte mit seinem Außenspiegel den Spiegel des Audi eines entgegenkommenden 51-jährigen Mannes. Der 51-Jährige stoppte seinen Pkw und bemerkte, dass der Peugeot-Lenker ohne anzuhalten weiterfuhr. Er wendete deshalb, fuhr hinter dem Peugeot-Fahrer her und versuchte diesen anzuhalten. Nachdem dies nicht gelang, verständigte er die Polizei. Diese konnten den 35-Jährigen wenig später überprüfen und dabei deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Nachdem einem positiven Atemalkoholtest, der über 2,4 Promille ergab, veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt. Ein Antrag auf Entzug der ausländischen Fahrerlaubnis wurde gestellt.

Deggelmann, Tel. 07531/995-0

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Schüsse in Straßenbahn - Stadt Utrecht: Menschen sollen Häuser nicht verlassen. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 15:11) weiterlesen...

Stadt: Zu Hause bleiben - Medien: Ein Toter und drei Verletzte nach Angriff in Utrecht. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 14:35) weiterlesen...

Medien sprechen von Todesopfer - Schüsse in Straßenbahn - Höchste Terrorwarnstufe in Utrecht. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 14:23) weiterlesen...

Schießerei in Utrecht: Polizei prüft terroristischen Hintergrund Nach der Schießerei in der niederländischen Stadt Utrecht mit mehreren Verletzten prüft die Polizei einen terroristischen Hintergrund. (Polizeimeldungen, 18.03.2019 - 12:04) weiterlesen...

Spurensuche Polizisten suchen nach Spuren vor einem Motel in der Nähe der Masjid Al Noor-Moschee im neuseeländischen Christchurch. (Media, 16.03.2019 - 11:42) weiterlesen...

Nach Angriff auf Moscheen in Neuseeland Polizisten suchen nach Spuren und Hinweisen vor einem Motel in der Nähe der Masjid Al Noor-Moschee. (Media, 16.03.2019 - 11:18) weiterlesen...