Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

12.04.2018 - 15:26:48

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Gestürzte Radfahrerin

Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr der Riedstraße in die Max-Stromeyer-Straße dürfte am Mittwochmorgen, gegen 11.45 Uhr, die Lenkerin eines Honda eine auf dem Radweg fahrende Radfahrerin übersehen haben. Um einem Zusammenstoß mit dem PKW zu vermeiden, musste die Radfahrerin nach rechts ausweichen, stürzte dabei und verletzte sich an den Knien. Ohne anzuhalten fuhr die Hondafahrerin davon und parkte auf dem Parkplatz eines Schuhgeschäfts, wo sie zunächst von unbekannten Zeugen und danach von der Radfahrerin auf den Sachverhalt angesprochen wurde. Davon unbeeindruckt entfernte sich die Autofahrerin mit ihrem Kleinkind und einer Beifahrerin ohne ihre Personalien anzugeben. Die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, ermittelt wegen Unfallflucht und bittet Zeugen, insbesondere die beiden Insassen eines dunklen PKW, die den Vorfall beobachtet und die Hondafahrerin angesprochen haben, sich zu melden.

Konstanz

Fahrzeug verkratzt

Sachschaden von rund 1000 Euro hat ein Unbekannter angerichtet, der in der Nacht zum Mittwoch die Motorhaube eines auf Höhe der Friedrichstraße 26 abgestellten PKW verkratzt hat. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Radolfzell

Fahrzeug gestreift und geflüchtet

Zu weit links dürfte am Mittwochabend, gegen 19.45 Uhr eine Autofahrerin in der Kasernenstraße gefahren sein und streifte dadurch einen entgegenkommenden VW. Obwohl an beiden Fahrzeugen jeweils ein Schaden von rund 1000 Euro entstanden ist, flüchtete die Autofahrerin von der Unfallstelle. Da das Kennzeichen ihres Fahrzeugs abgelesen werden konnte, gelang es der Polizei noch am Abend die Fahrerin ausfindig zu machen. Dabei ergaben sich Anhaltspunkte für eine Alkoholeinwirkung, weshalb auf staatsanwaltschaftliche Anordnung eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und der Führerschein der Frau in Verwahrung genommen wurde.

Radolfzell

Randalierer in Gewahrsam genommen

Mit nahezu zwei Promille war ein 18-Jähriger alkoholisiert, der am Mittwochnachmittag vom Konzertsegel in Richtung Bahnhof lief, und dabei mit einem Hosengürtel um sich schlug und Passanten anpöbelte. Eine hinzugerufene Streife konnte den aggressiven Mann auf einem Bahnsteig antreffen. Da er sich auch ihnen gegenüber uneinsichtig und aggressiv verhielt, musste er festgehalten und zur Wache verbracht werden. Dabei beleidigte er die Einsatzkräfte massiv. Nach einer ärztlichen Untersuchung und einer richterlichen Anordnung musste der 18-Jährige zur Ausnüchterung die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Ihn erwartet außerdem eine Anzeige wegen Beleidigung.

Radolfzell

Betrugsversuch

Beim Surfen im Internet ist am Montagnachmittag auf dem Monitor eines Nutzers ein Hinweis auf einen Virenbefall seines Rechners angezeigt und eine Telefonnummer zur Behebung des Problems eingeblendet worden. Bei einem Anruf meldete sich unter der angegebenen Rufnummer eine Frau mit Akzent, forderte von dem Internetnutzer persönliche Daten und verlangte schließlich "zur Reinigung des Rechners" mehrere hundert Euro auf ein Konto mit französischer Kennung zu überweisen. Da der PC-Nutzer den Betrugsversuch noch rechtzeitig erkannt hat, beendete er das Gespräch. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, immer ein Virenschutzprogramm zu verwenden und dieses auch regelmäßig zu aktualisieren. Umfassende Informationen zum Thema Sicherheit im Internet sind unter www.polizei-beratung.de und auf der Seite "BSI für Bürger" des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhältlich.

Singen

Auffahrunfall

Weil ein vorausfahrendes Fahrzeug auf einen Feldweg abbiegen wollte, musste eine auf der K6164 in Richtung Steißlingen fahrende Lenkerin eines Passat am Mittwochnachmittag, gegen 17.15 Uhr, vor der Unterführung der B33 abbremsen. Vermutlich aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstands konnte eine ihr nachfolgende 27-jährige Mercedesfahrerin nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte in das Heck des Passat. Am nicht mehr fahrbereiten Mercedes entstand dabei ein Schaden von rund 10.000 Euro, während der Schaden am Passat auf rund 3000 Euro geschätzt wird. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Singen

Fahrzeug übersehen

An der Einmündung Am Olgaberg hat am Mittwochmorgen, gegen 11.00 Uhr, die Lenkerin eines auf der Virchowstraße fahrenden Ford einen bevorrechtigten BMW übersehen. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Singen

Nach Vorfahrtsverletzung geflüchtet

Die Vorfahrt eines auf der Worblinger Straße in Richtung Berliner Platz fahrenden Fahrradfahrer dürfte am Mittwochmorgen, gegen 09.30 Uhr, ein von der Feldstraße kommender unbekannter Lenker eines VW Scirocco missachtet haben. Der Autofahrer bremste nach den Schilderungen des Radfahrers zunächst ab und überquerte anschließend die Worblinger Straße in Richtung Rielasinger Straße, wodurch der Radfahrer ausweichen musste, den Bordstein berührte und stürzte. Dabei zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu und musste sich in einem Krankenhaus ambulant behandeln lassen. Der Autofahrer fuhr ungeachtet dessen davon. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Mühlhausen-Ehingen

Fahrzeug beim Ausparken beschädigt

Vermutlich durch einen ausparkenden weißen Kleintransporter wurde am Mittwochnachmittag, gegen 16.00 Uhr, ein auf dem Parkplatz eines Discounters in der Straße Hohenkräher Brühl geparkter Peugeot gestreift. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend, ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern.

Engen

Zigarettenautomat aufgebrochen

Erheblichen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der vermutlich in der Nacht zum Mittwoch auf dem Gelände des Schwimmbads mit einer Flex und einem Hebelwerkzeug versucht hat, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Aufgrund der massiven Bauweise scheiterte er jedoch mit seinem Vorhaben. Dabei dürfte ihm auch entgangen sein, dass der Automat leer und ein entsprechendes Hinweisschild angebracht war.

Bodman-Ludwigshafen

Nach Spiegelstreifer geflüchtet

In einer lang gezogenen Linkskurve ist am Mittwochabend, gegen 20.45 Uhr, ein auf der B34 aus Richtung Espasingen kommender unbekannter Fahrzeugführer vor dem Mooshof mit seinem PKW, bei dem es sich um einen weißen VW handeln könnte, teilweise auf die Gegenfahrbahn geraten und streifte einen entgegenkommenden Citroen. Obwohl dabei die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge abgerissen wurden, und am Citroen dadurch ein Schaden von rund 1500 Euro entstanden ist, fuhr der unbekannte Autofahrer in Richtung Stahringen davon. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise zu einem weißen Fahrzeug mit fehlendem/beschädigtem Außenspiegel an der Fahrerseite geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

Fahrzeug gestreift

Beim Vorbeifahren hat am Mittwochmorgen, gegen 11.15 Uhr, ein Sattelzug in der Kindergartenstraße einen im Parkverbot stehenden Opel gestreift. Während am Sattelzug kein Schaden entstanden ist, wird der Schaden am Opel, bei dem die Windschutzscheibe splitterte und die Motorhaube verbogen wurde, auf rund 5000 Euro geschätzt.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!