Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

11.04.2018 - 17:12:17

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Unfall beim Wenden

Beim Wenden dürfte am Dienstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, ein Mercedesfahrer am Zähringerplatz einen ihn überholenden Motorradfahrer übersehen. Durch den Zusammenstoß stürzte der 58-jährige Zweiradfahrer und verletzte sich dabei leicht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 3500 Euro.

Konstanz

Unfall beim Überholen

Drei beschädigte Fahrzeuge, Sachschaden von rund 9500 Euro und eine Leichtverletzte ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagmittag, gegen 13.30 Uhr, an der Einmündung Max-Stromeyer-Straße/Opelstraße ereignet hat. Der Lenker eines auf der Max-Stromeyer-Straße stadtauswärts fahrenden KIA setzte zum Überholen eines vorausfahrenden VW an und übersah dabei, dass dieses Fahrzeug nach links in die Opelstraße abbog. Durch den seitlichen Zusammenstoß wurde der VW auf einen an der roten Ampel der Max-Stromeyer-Straße wartenden Fiat geschoben, dessen Fahrerin dabei verletzt wurde.

Konstanz

Zusammenstoß beim Ein- und Ausparken

Ein ausparkender Porsche und ein daneben einparkender BMW sind am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Heimwerkermarkts in der Carl-Benz-Straße zusammengestoßen. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Gesamtschaden von rund 2500 Euro. Da sich die beiden Beteiligten unterschiedlich zum Unfallablauf äußern, werden mögliche Zeugen gebeten, sich zur Klärung des Vorfalls bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Radolfzell

Auffahrunfall

Auf der K6163 zwischen Reute und Stahringen, auf Höhe des Bahnübergangs ist am Dienstagmittag, gegen 13.45 Uhr, ein VW-Fahrer vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen wartenden VW-Sharan aufgefahren. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei jeweils ein Schaden von rund 4000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Radolfzell

Fahrzeug angefahren

Während der nur wenigen Minuten andauernden Abwesenheit von ihrem Fahrzeug, ist am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Ausparken gegen den vor einer Arztpraxis in der Hegaustraße 21 geparkten Kia einer Autofahrerin gestoßen. Obwohl dabei an der Fahrerseite ein Schaden von rund 2000 Euro entstanden ist, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Fahrzeug angefahren

Ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er am Dienstag, zwischen 09.00 Uhr und 16.00 Uhr, gegen einen auf dem Parkplatz beim Stadion in der Hausherrenstraße geparkten Kia gestoßen war. Zeugenhinweise werden an die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Nach Unfall geflüchtet

Beim Abbiegen von der Walchnerstraße nach links in die Untertorstraße hat am Montagmorgen, gegen 11.30 Uhr, eine etwa 40-jährige Lenkerin eines anthrazitgrauen PKW den Vorrang einer dort fahrenden Renaultlenkerin missachtet. Nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge flüchtete die Unfallverursacherin, ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 2000 Euro zu kümmern. Das graue Fahrzeug, bei dem auf der Fahrertür ein rotes Symbol (evtl. Apothekenzeichen) angebracht war, dürfte durch den Unfall ebenfalls beschädigt worden sein. Zeugenhinweise werden an die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, erbeten.

Radolfzell-Stahringen

Vorfahrt missachtet

Vorfahrtsverletzung war die Ursache für einen Unfall, bei dem am Dienstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, an der Einmündung Bodmaner Straße/B34 drei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von rund 25.000 Euro entstanden ist. Ein 60-jähriger Lenker eines aus Richtung Stahringen kommenden BMW übersah beim Abbiegen auf die B34 in Richtung Bodman einen von dort kommenden 49-jährigen Renaultfahrer. Durch den Zusammenstoß wurde der Renault in den seitlichen Graben geschleudert und der Fahrer, ebenso wie die beiden Insassen des BMW, leicht verletzt. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Radolfzell-Öhningen

Fahrzeug übersehen

An der Einmündung Breitlenring hat am Dienstagmorgen, gegen 07.45 Uhr, eine 74-jährige, auf der Friedhofstraße fahrende Kia-Lenkerin die Vorfahrt des von rechts kommenden Peugeot eines 20-Jährigen übersehen. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 11.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Singen

Ladendieb schlägt zu

Ein Mitarbeiter eines Warenhauses in der Bahnhofstraße hat am Dienstagnachmittag, gegen 18.00 Uhr, einen 20-jährigen Mann beobachtet, der mit mehreren Kleidungsstücken eine Umkleidekabine betreten und sie nach kurzer Zeit mit deutlich weniger Gegenständen wieder verlassen hat. Da er anschließend das Geschäft verlassen wollte, wurde der junge Mann auf den Sachverhalt angesprochen, worauf er zu flüchten versuchte und von dem Mitarbeiter festgehalten werden musste. Dagegen setze sich der Tatverdächtige zur Wehr, schlug den Mitarbeiter mit der Faust in das Gesicht und konnte schließlich nur mit Mühe bis zum Eintreffen der verständigten Polizei festgehalten werden. Bei seiner Durchsuchung stellte sich heraus, dass er in der Umkleidekabine in Diebstahlsabsicht einen Pulli, mehrere Sockenpaare und eine Jogginghose unter seine Kleidung angezogen hatte. Er muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls verantworten.

Singen-Bohlingen

Opferkasse aufgebrochen

Im Verlauf des Montags hat ein unbekannter Täter in der St. Pankratius-Kirche in Bohlingen die Kasse für die Opferkerzen aufgebrochen und daraus einen geringen Bargeldbetrag entwendet. Der angerichtete Sachschaden beträgt rund 30 Euro. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/917036 erbeten.

Engen

Fahrzeug gestreift

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken hat am Montagabend, zwischen 18.30 Uhr und 19.15 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz eines Discounters in der Hegaustraße einen geparkten Mercedes gestreift und sich anschließend entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Engen, Tel. 07733/94090 erbeten.

Singen/A81

Folgenreiche Kettenreaktion

Weil der Lenker eines auf der A81 in Fahrtrichtung Singen fahrenden Ford Mondeo am Dienstagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, beim Autobahnkreuz Hegau vom linken auf den rechten Fahrstreifen gewechselt ist und anschließend unvermittelt stark abgebremst hat, musste ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrender Seatfahrer zur Vermeidung eines Zusammenstoßes sein Fahrzeug nach links lenken. Dies führte dazu, dass ein auf dem linken Fahrstreifen fahrender Mercedesfahrer, um einen Zusammenstoß mit dem Seat zu vermeiden, ebenfalls nach links ausweichen musste und streifte dabei die Mittelschutzplanken. Am nicht mehr fahrbereiten Mercedes entstand dabei ein Schaden von rund 5000 Euro, der Schaden an der Leitplanke wird auf rund 2100 Euro geschätzt. Die beiden anderen Fahrzeuge blieben unbeschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

Stockach

Gegen PKW geprallt und geflüchtet

Vermutlich beim unachtsamen Rückwärtsfahren ist am Dienstagmorgen, zwischen 11.15 Uhr und 11.45 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer gegen einen in der Industriestraße, auf Höhe eines Eisenwarengeschäfts geparkten Mercedes gestoßen und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet, ohne sich um den Schaden von rund 4000 Euro zu kümmern. Die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise zu dem möglicherweise im Heckbereich beschädigten Verursacherfahrzeug geben können, sich zu melden.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...

Hintergründe noch unklar - Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Mehrere Menschen werden verletzt. Als die Polizei eintrifft und die Attacken weitergehen, greifen die Beamten zur Waffe. Ein Mann randaliert am frühen Morgen vor einer geschlossenen Bäckerei in Fulda. (Politik, 13.04.2018 - 10:43) weiterlesen...

Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Der Täter habe zuvor am frühen Morgen Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer verletzt, einige von ihnen schwer, wie eine Polizeisprecherin sagte. Als die Beamten nach der Attacke gegen 4.20 Uhr am Tatort eintrafen, habe der Mann auch sie sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Die Bäckerei hatte nach Angaben der Ermittler zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Das Tatmotiv ist noch unklar. Fulda - Vor einer Bäckerei in Fulda hat die Polizei einen aggressiven Randalierer erschossen. (Politik, 13.04.2018 - 10:16) weiterlesen...