Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

09.04.2018 - 16:31:22

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Gegen Fahrzeug gestoßen und geflüchtet

Auf der Wendeplatte in der Dresdner Straße ist im Zeitraum von Samstagabend bis Donnerstagmorgen ein unbekannter Fahrzeugführer gegen die hintere Tür eines geparkten Audi gestoßen und hat sich anschließend entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Fahrzeugspiegel abgetreten

Die Außenspiegel von vier im Haspelweg geparkten Fahrzeugen haben unbekannte Täter am Sonntag, zwischen 03.30 Uhr und 04.00 Uhr durch Tritte beschädigt und dabei einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Roller und Motorrad umgestoßen

Ein bei der Max-Stromeyer-Straße 118 abgestellter Roller und ein Motorrad hat ein Unbekannter im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagmittag umgestoßen und dadurch an den beiden Fahrzeugen einen Schaden von rund 400 Euro verursacht. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Essen auf dem Herd vergessen

Auf dem Herd vergessenes Essen hat am Sonntagnachmittag, gegen 14.00 Uhr in einer Wohnung in der Mainaustraße zu einer Rauchentwicklung und dadurch zum Auslösen des Rauchmelders geführt. Durch das in Brand geratene Essen wurde auch die Dunstabzugshaube in Mitleidenschaft gezogen und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Die beiden Bewohner wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Die Mainaustraße wurde während der Einsatzmaßnahmen auf Höhe der Einmündung Zur Allmannshöhe zeitweise gesperrt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar.

Konstanz

Radfahrer nach Sturz verstorben

Reanimationsmaßnahmen durch Passanten und anschließend durch den Rettungsdienst konnten einen 57-jährigen Radfahrer nicht mehr helfen, der am Sonntagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, auf dem Radweg neben der L219 zwischen Litzelstetten und Oberdorf ohne Fremdbeteiligung gestürzt war und noch an der Unfallstelle verstarb. Eine medizinische Ursache kann nach den polizeilichen Ermittlungen nicht ausgeschlossen werden.

Konstanz

Fahrzeug angefahren

Ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 1500 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er am Samstag, zwischen 11.00 Uhr und 17.15 Uhr auf dem Parkplatz der Mainau vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken gegen einen VW Caddy gestoßen war. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Reichenau

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Dreifacher Blechschaden in Höhe von rund 12.000 Euro und zwei Leichtverletzte ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Samstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr auf der B33 bei der Waldsiedlung ereignet hat. Ein 62-jähriger Lenker eines Wohnmobils prallte auf Höhe der Einfahrt Am Pfaffenmoos aus Unachtsamkeit in das Heck eines Mercedes, der durch die Wucht des Aufpralls auf einen Ford aufgeschoben wurde. Die beiden Insassen des Mercedes wurden dabei jeweils leicht verletzt.

Singen

Gewahrsam nach Widerstand

Weil er sich den polizeilichen Anweisungen widersetzte, musste am Sonntag, gegen 03.30 Uhr, ein alkoholisierter 27-Jähriger in der Otto-Hahn-Straße festgehalten und gefesselt werden. Der Mann dürfte zuvor mit weiteren Personen in einer Diskothek mit einer Personengruppe, die zwischenzeitlich die Diskothek verlassen hatten, in Streit geraten sein. Der 27-Jährige ging dieser Personengruppe anschließend nach um die Streitigkeit nach Sachlage erneut fortzusetzen. Da er den Anweisungen der zwischenzeitlich hinzugerufenen Polizeikräfte nicht nachgekommen ist, musste er schließlich festgehalten werden. Dagegen setzte er sich zur Wehr und versuchte an die Hiebwaffe einer Beamtin zu greifen, weshalb er unter dem Einsatz von Pfefferspray zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Zwei Beamte wurden dabei leicht verletzt. Auf der Fahrt zur Dienststelle überzog der alkoholisierte 27-Jährige die Beamten mit Beleidigungen und drohte ihnen. Nach einer ärztlichen Blutentnahme konnte der aggressive Mann in den frühen Morgenstunden einem verständigten Angehörigen übergeben werden.

Singen

Alkoholisierter Unfallverursacher

Unter deutlicher Alkoholeinwirkung stand ein Autofahrer, der am Samstagmorgen, gegen 11.00 Uhr, mit seinem VW aus einer Grundstücksausfahrt auf die Bruderhofstraße gefahren ist und dabei einen vorbeifahrenden Mercedes übersehen hat. Der Mercedes wurde durch den Zusammenstoß stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden dürfte mehrere tausend Euro betragen. Da bei dem Unfallverursacher deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, und ein Atemalkoholtest diesen Verdacht bestätigte, wurde eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und der Führerschein einbehalten.

Singen

Gartenlaube in Brand geraten

Möglicherweise ein noch heißer Grill hat am Sonntag, gegen 18.15 Uhr eine Gartenhütte im Gewann Ipfi in Brand gesetzt und musste von den alarmierten Feuerwehren von Singen und Hausen gelöscht werden. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Radolfzell

Folgenschwerer Unfall nach Nötigung - Zeugen gesucht

Wegen Nötigung und Unfallflucht sucht das Verkehrskommissariat Mühlhausen Ehingen den Fahrer eines schwarzen VW Golf mit Thurgauer Kennzeichen, der am Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, auf der B33neu, in Richtung Singen fahrend, kurz nach der Anschlussstelle Radolfzell äußerst dicht auf einen vorausfahrenden VW Passat einer 20-Jährigen aufgefahren ist. Die mit einer Geschwindigkeit von etwa 130 km/h auf dem linken Fahrstreifen fahrende Autofahrerin konnte aufgrund des dichten Auffahrens des Golf und eines dadurch drohenden Auffahrunfalls nicht abbremsen und prallte im weiteren Verlauf in das Heck eines vor ihr fahrenden Audi. Drei weitere Fahrzeuge wurden in der Folge durch auf der Fahrbahn liegende oder umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 19.000 Euro. Der jüngere Golffahrer mit dunkeln, kurzen Haaren und einer Sonnenbrille hielt kurz an und flüchtete anschließend mit seinem Beifahrer ohne weitere Maßnahmen in Richtung Autobahnkreuz. Das Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise auf den gesuchten VW Golf mit Thurgauer Kennzeichen geben können, sich unter Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Radolfzell

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Sonntagmorgen, gegen 11.30 Uhr, eine 18-jährige Mercedesfahrerin in der Zeppelinstraße auf einen Fiat aufgefahren. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Radolfzell

Fischabfälle entsorgt

Nach einer Zeugenmitteilung haben Unbekannte bis zum Freitag am Rand des Altbohlwalds neben der Stockacher Straße, gegenüber der Unterführung zum Waldfriedhof, Fischabfälle illegal entsorgt. Ein Hund, der davon gefressen haben dürfte, ist anschließend erkrankt und musste behandelt werden. Zeugen, die zum Sachverhalt Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Stockach

Mann widersetzt sich der Festnahme

Weil gegen ihn zwei Vorführungsbefehle vorlagen und er die geforderten Geldstrafen nicht bezahlen konnte, musste am Sonntag, gegen 23.30 Uhr, ein 30-Jähriger in einer Wohnung in Raithaslach zur Vollstreckung der Ersatzfreiheitstrafe festgenommen werden. Dabei leistete der Mann Widerstand und versuchte einen Beamten zu schlagen, weshalb Pfefferspray eingesetzt werden musste. Beim Verbringen zum Dienstfahrzeug beleidigte er die Einsatzkräfte, weshalb ihn eine entsprechende Anzeige erwartet.

Bodman-Ludwigshafen

Auffahrunfall

An der Einmündung zur B34 ist am Sonntagnachmittag, gegen 18.00 Uhr, eine 19-jährige Lenkerin eines auf der K6101aus Richtung Bodman kommenden Peugeot auf einen an der Stoppstelle haltenden Audi aufgefahren. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Gesamtschaden von rund 5500 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!