Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

12.12.2017 - 18:01:30

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Ravensburg - Ravensburg

Körperverletzung

Wie jetzt erst angezeigt wurde, haben zwei unbekannte Täter in der Nacht zum vergangenen Samstag, gegen 03.00 Uhr, einen 26-Jährigen in einer Diskothek in der Schubertstraße geschlagen und getreten. Der Angegriffene erlitt hierbei nicht unerhebliche Kopfverletzungen, die später im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die beiden Täter, vermutlich türkischer Abstammung, sollen 20 bis 24 Jahre alt sein und schwarze Haare haben. Einer soll 180 bis 185 cm, der andere etwa 175 cm groß sein. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den beiden Männern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333, zu melden.

Ravensburg

Nach Parkunfall geflüchtet

Im Zeitraum von Samstagabend, 22.00 Uhr, bis Montagvormittag, 11.00 Uhr, hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen in Höhe des Gebäudes Kuppelnaustraße 45 am rechten Fahrbahnrand abgestellten Ford Fiesta angefahren und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte das Verursacherfahrzeug silberfarben lackiert sein. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333, entgegen.

Ravensburg

Doppeltes Missgeschick

Sachschaden von rund 7.000 Euro ist am heutigen Dienstagvormittag, gegen 10.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Mittelöschstraße entstanden. Eine 40-jährige Pkw-Lenkerin war von der Angerstraße kommend nach rechts in die Mittelöschstraße eingebogen und hatte kurz danach verkehrsbedingt abbremsen müssen. Ein nachfolgender 72-jähriger Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw der 40-Jährigen auf. Als er anschließend vor deren Auto fahren wollte, streifte er dieses beim Wiedereinscheren.

Berg

Beim Abbiegen kollidiert

Sachschaden von rund 14.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, auf der L 291 ereignete. Ein 58-jähriger Autofahrer war aus Baienbach kommend in Richtung Ettishofen gefahren und hatte in Höhe des Tierheims nach rechts in die K 7973 abbiegen wollen. Um den großen Abbiegewinkel besser bewältigen zu können, blinkte er rechts und fuhr zunächst zur Straßenmitte, um besser ausholen zu können. Eine hinter ihm fahrende 25-jährige Pkw-Lenkerin hatte jedoch die Situation falsch eingeschätzt und rechts an dem 58-Jährigen vorbeifahren wollen. Hierbei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Das Auto der jungen Frau musste abgeschleppt werden. Da der Autofahrer offensichtlich seiner Rückschaupflicht nicht nachgekommen war, wurden beide Unfallbeteiligten von der Polizei mit einem Verwarnungsgeld verwarnt.

Wangen i.A.

Nach Unfall geflüchtet

Beim Befahren der Gustav-Freytag-Straße ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am frühen Samstagmorgen ins Schleudern geraten und hat zunächst einen Baum umgefahren und ist anschließend gegen den Masten einer Straßenlaterne geprallt. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern, fuhr der Verursacher einfach weiter und stellte seinen Pkw in der Spinnereistraße ab. Dort konnte die Polizei das Fahrzeug auffinden, dessen Kennzeichen sie an der Unfallstelle aufgefunden hatte. Die Ermittlungen zu dem verantwortlichen Fahrer dauern an.

Wangen i.A.

Einbruch in Wohnhaus

Zwischen vergangenen Donnerstag und Samstagnachmittag ist ein unbekannter Täter in ein Wohnhaus in der Hans-vom-Stall-Straße eingedrungen, nachdem er eine Terrassentür aufgehebelt hatte. Der Unbekannte durchsuchte anschließend mehrere Räume und entwendete mehrere Uhren sowie eine Digitalkamera. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit den Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-9840, in Verbindung zu setzen.

Wangen i.A.

Zwei Autos beschädigt und davongefahren

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.00 Uhr, in der Straße "Epplingser Halde" ereignet hat und bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 7.000 Euro entstanden ist. Der unbekannte Fahrer eines dunklen Kleinwagens hatte hinter einer 22-jährigen Autofahrerin die Straße aus dem Wohngebiet befahren und war auf den Pkw der jungen Frau aufgefahren. Deren Fahrzeug prallte dadurch gegen einen Grundstückszaun. Der Unbekannte fuhr anschließend an der 22-Jährigen vorbei, streifte hierbei ein geparktes Auto und suchte das Weite, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher, dessen Pkw im Frontbereich und auf der linken Fahrzeugseite Schäden aufweisen müsste, nimmt das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-9840, entgegen.

Bodnegg

Hund reißt Rehkitz

Wie eine Zeugin am vergangenen Samstagmorgen, gegen 08.30 Uhr, beobachten konnte, hat ein großer schwarzer Hund am Waldrand im Bereich Schönberg ein Rehkitz gerissen. Personen, die Hinweise zur Herkunft des Hundes geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-9840, in Verbindung zu setzen.

Aichstetten

Autofahrer überschlägt sich

Schwere Verletzungen hat sich ein 44-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Montag, gegen 23.45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der A 96 bei Aichstetten zugezogen. Der Mann hatte den rechten Fahrstreifen in Richtung Lindau befahren und war infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, wo er zunächst mit einer Verkehrseinrichtung kollidiert und sich anschließend mit seinem Pkw an der Böschung überschlug. Der 44-Jährige konnte sich trotz seiner Verletzungen noch selbst aus seinem Fahrzeug befreien, das auf der Fahrseite zum Liegen gekommen war. Vom Rettungsdienst wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht, sein Auto musste aufgeladen und abtransportiert werden. Neben dem Notarzt waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Aitrach und Memmingen im Einsatz.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!