Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

09.06.2017 - 16:41:28

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz - Konstanz

Körperverletzung

Mit Schlägen und Tritten haben drei unbekannte Täter am Donnerstagabend, gegen 20.00 Uhr, drei junge Männer am Rheinufer in Höhe des Herose-Parks traktiert und dabei leicht verletzt. Nach den Angaben eines der geschädigten irakischen Asylbewerber waren sie von einem der Männer angepöbelt worden und als dieser darauf erwidert habe, keinen Ärger zu wollen, sei der Wortführer des Trios auf ihn losgegangen und habe mit den Fäusten auf ihn eingeschlagen und mit den Füßen zugetreten. Im Verlauf der Auseinandersetzung hätten sich auch die beiden Begleiter des Angreifers in den Streit eingemischt und die Freunde des 18-Jährigen traktiert. Als sich Zeugen dem Geschehen näherten, seien die Täter geflüchtet. Die drei Geschädigten erlitten zwar alle Blessuren, verzichteten jedoch ausdrücklich auf eine ärztliche Untersuchung. Vom Haupttäter, der arabisch sprach, liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: 20 bis 25 Jahre alt, Bartträger, trug ein grünes T-Shirt mit Military-Emblemen, ein grünes Käppi. Der Mann führte ein weißes Fahrrad mit sich. Personen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder Hinweise zu den drei Männern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Auto beschädigt

Sachschaden von rund 2.000 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Nacht zum Donnerstag vermutlich mit einem Gegenstand mutwillig auf die Kofferraumklappe und die hintere Stoßstange eines in der Fürstenbergstraße abgestellten Mini Coopers einschlug und diese dabei eindellte. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbind zu setzen.

Konstanz

Nach Parkunfall geflüchtet

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstagnachmittag, nachdem er zwischen 13.00 und 16.00 Uhr einen im Parkhaus des Lago-Einkaufzentrums in der Hafenstraße abgestellten Skoda Rapid vermutlich beim Rückwärtsausparken gestreift und dabei einen Sachschaden von rund 2.000 Euro angerichtet hatte. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, entgegen.

Konstanz

Handfester Streit

Mit einer geplatzten Lippe eines 17-Jährigen endete in der Nacht zum heutigen Freitag, gegen 00.30 Uhr, eine tätliche Auseinandersetzung auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Reichenaustraße in Petershausen. Nach den bisherigen Erkenntnissen war wohl der Geschädigte vom Begleiter eines 16-Jährigen nach einer Zigarette gefragt worden, was der 16-Jährige angeblich missverstanden hatte. Er schlug deshalb dem 17-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der mutmaßliche Täter konnte wenig später von einer Streifenwagenbesatzung in der Max-Stromeyer-Straße angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Allensbach

Gewässerverunreinigung

Bei einem Tankunfall sind am Donnerstagvormittag, kurz vor 11.00 Uhr, etwa 150 Liter Heizöl in der Straße "Zum Riesenberg" über die Oberflächenentwässerung in den Mühlenbach gelangt. Von der Freiwilligen Feuerwehr Allensbach, die mit 22 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz war, mehrere Ölsperren errichtet. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, hatte der Fahrer eines Tankwagens mit Anhänger Heizöl vom Anhänger in den Motorwagen umgepumpt. Plötzlich bemerkte der Tanklastzugfahrer, dass Heizöl auf die Straße und von dort in einen Gully lief. Warum die Abschaltautomatik nicht funktionierte, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, die sich wegen fahrlässiger Gewässerverunreinigung gegen den verantwortlichen Tankwagenfahrer richten. Neben Polizei und Feuerwehr waren auch Vertreter des Landratsamtes am Schadensort.

Allensbach

Fahrräder entwendet

Vom verschlossenen Fahrradträger eines auf dem öffentlichen Parkplatz im Himmelreichweg abgestellten Autos haben unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag, zwei schwarze Mountainbikes der Marken Wheeler und Kent im Gesamtwert von rund 3.400 Euro entwendet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Fahrräder geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97149, zu melden.

Radolfzell

Beim Training bestohlen

Während des Fußballtrainings hat sich ein unbekannter Täter am Donnerstagabend, zwischen 17.00 und 18.30 Uhr, unbemerkt Zutritt in eine Umkleidekabine der Mettnau-Sporthalle verschafft und aus einem Rucksack ein schwarzes Smartphone der Marke Samsung, Galaxy J5, im Wert von rund 180 Euro sowie eine rote Textil-Geldbörse samt Bahncard, diversen Papieren und eines geringen Bargeldbetrags entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Bereich der Sporthalle beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Auto rollt gegen Laternenmast

Offensichtlich weder die Handbremse richtig angezogen noch einen Gang eingelegt hatte ein Autofahrer, der am Donnerstagabend, gegen 21.00 Uhr seinen VW Touran an der Ecke Alemannenstraße/Mezgenwaidring vor der Berufsschule längs zur Fahrbahn abstellte. Das Auto machte sich etwa 10 Minuten später deshalb auf der leicht abschüssigen Straße selbstständig und überrollte zunächst einen auf dem Gehweg befindlichen Hydranten, um dann gegen eine Hecke zu prallen, wo das Fahrzeug zum Stehen kam.

Radolfzell

Unachtsam Autotür geöffnet

Als der 59-jährige Beifahrer eines Pkw-Lenkers am Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, in der Teggingerstraße nach dem Parken des Autos die Tür öffnete, übersah er einen 20-jährigen Radfahrer, der auf dem Gehweg vom Kaufland kommend in Richtung Höllturmpassage fuhr. Dieser prallte gegen die geöffnete Autotür und stürzte auf die Straße, wobei er sich Schürfwunden an den Knien und Blessuren an den Händen zuzog.

Radolfzell

Lkw fährt gegen geparktes Auto

Beim Rangieren ist ein Lkw-Lenker am Donnerstagvormittag, gegen 11.30 Uhr nach dem Abladen in der Löwengasse gegen einen geparkten Ford geprallt und war anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Laut eines Zeugen handelt es sich bei dem Fahrer des Lkw (7,5 Tonnen) mit grauer Plane um einen 50 bis 60 Jahre alten Mann mit kurz rasierten Haaren. Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, in Verbindung zu setzen.

Singen

Handtasche aus Fahrzeug entwendet

Aus einem unverschlossen bei einem Einkaufsmarkt in der Fichtestraße abgestellten Rettungsfahrzeug hat ein unbekannter Täter am Donnerstagmorgen, zwischen 06.30 und 07.00 Uhr, eine Handtasche mit diversen Papieren, Bargeld und zwei Schlüsseln im Gesamtwert von rund 150 Euro entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum den Diebstahl beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Versuchte Körperverletzung und Bedrohung

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 22.00 Uhr, an der Bushaltestelle beim Bahnhof ereignete. Nach den Angaben eines 18-jährigen Asylbewerbers aus dem Iran war er und ein 42-jähriger Familienangehöriger von sechs Personen afghanischer Herkunft umringt und bedroht worden. Der junge Mann, der auf Krücken angewiesen ist, wurde nicht nur von einem der Tatverdächtigen gestoßen, sondern auch mit einer Flasche beworfen, die nur knapp seinen Kopf verfehlt habe. Anschließend hätte sich die Gruppe in Richtung Bahnhof. Personen, die das Geschehen beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, in Verbindung zu setzen.

Singen

Auto gestreift

Vermutlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch einen in Höhe des Gebäudes Richard-Wagner-Straße 40 abgestellten Renault Twingo gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0.

Singen

Haustür beschädigt

Vermutlich mit einem harten Gegenstand hat ein unbekannter Täter am Donnerstagvormittag, gegen 11.00 Uhr, gegen die Wohnungstür eines Gebäudes in der Theodor-Hanloser-Straße geschlagen und dabei die äußere Scheibe der doppelverglasten Tür beschädigt. Personen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Gottmadingen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hat sich ein 22-jähriger Ausländer zu verantworten, der am Mittwochabend von Zollbeamten bei der Einreise mit einem Mietfahrzeug kontrolliert wurde. Wie die Zöllner feststellten, war dem jungen Mann die Fahrerlaubnis behördlich entzogen worden. Gegenüber Beamten des Polizeireviers Singen behauptete der 22-Jährige über ein halbes Jahr nicht zu Hause gewesen zu sein und von dem Führerscheinentzug nichts zu wissen. Die Polizisten stellten allerdings bei ihren Nachforschungen schnell fest, dass dem Mann die Fahrerlaubnis bereits Anfang Dezember vergangenen Jahres von der Führerscheinbehörde in Hamburg entzogen worden war und er über seinen Anwalt dagegen Einspruch erhoben hatte.

Engen

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Einfluss von Betäubungsmitteln stellten Beamte des Verkehrskommissariats Mühlhausen-Ehingen am Donnerstagabend, gegen 19.00 Uhr, bei der Überprüfung eines 26-jährigen ausländischen Autofahrers auf dem Parkplatz an der A 81 zwischen Geisingen und dem Autobahnkreuz Hegau fest. Die Polizisten veranlassten deshalb bei dem Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe. Ferner stellten sie bei der Überprüfung seiner Personalien fest, dass dem 26-Jährigen die Fahrerlaubnis entzogen worden ist. Der Mann hat sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Engen

Unachtsam überholt

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 08.30 Uhr, auf der A 81 bei Engen ereignete. Die 20-jährige Lenkerin eines Opel Corsa hatte die mittlere Spur der Autobahn in Richtung Stuttgart befahren und in Höhe der Tank- und Rastanlage Hegau Ost einen vorausfahrenden Transporter überholen wollen. Als sie sich unmittelbar hinter dem Fahrzeug befand, wollte der Fahrer des Transporters unvermittelt auf die mittlere Spur wechseln. Als er jedoch den Pkw bemerkte, brach er den Fahrstreifenwechsel ab. Durch das Fahrmanöver hatte sich die Autofahrerin derart erschrocken, dass sie nach links auswich und dort den Pkw eines 67-jährigen Autofahrers auf dem linken Fahrstreifen streifte. Der Fahrer des Transporters fuhr nach dem Vorfall weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Mühlingen

Fahrzeugteile entwendet

Wie erst jetzt festgestellt wurde, hat ein unbekannter Täter in den zurückliegenden drei Wochen an einer Unimog-Straßenkehrmaschine in der Garmanstraße sechs "2CS-P Hydraulikschläuche" sowie den Hydraulikzylinder des Kehraufsatzes abmontiert und entwendet. Ferner wurden aus dem Fahrzeug rund 20 Liter Diesel abgeschlaucht. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 700 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

Polizei nimmt alkoholisierten Autofahrer in Gewahrsam

Deutlich alkoholisiert war ein 25-jähriger Autofahrer, der in der Nacht zum heutigen Freitag von Beamten des Polizeireviers in Gewahrsam genommen wurde. Der Mann, der nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist, hatte sich unter einem Vorwand den Schlüssel des Autos eines Familienangehörigen geben lassen und war dann mit dem Pkw davongefahren. Als Anwohner in der Sebastian-Kneipp-Straße und der Robert-Koch-Straße gegen 01.45 Uhr der Polizei einen ständig hin und herfahrenden Pkw-Lenker mitteilten, konnte diese den 25-Jährigen kurz darauf anhalten und überprüfen. Nach einem Alkoholtest, der über 1,5 Promille ergab, veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe und nahmen den jungen Mann in Gewahrsam.

Stockach

Diesel abgeschlaucht

Nahezu 400 Liter Diesel haben unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag, zwischen 22.00 und 04.30 Uhr, aus dem Tank eines auf dem Parkplatz Nellenburg an der A 98 in Fahrtrichtung Singen abgestellten Lkw abgeschlaucht. Personen, die auf dem Rastplatz Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!