Polizei, Kriminalität

Meldung für den Landkreis Konstanz

24.10.2017 - 10:21:49

Polizeipräsidium Konstanz / Meldung für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Autofahrer behindert Rettungseinsatz

Wie mit der nachfolgenden Pressemitteilung bereits berichtet, ist am Sonntagnachmittag ein 22-jähriger Autofahrer in der Bodanstraße von der Fahrbahn abgekommen, streifte zwei Fußgänger und prallte schließlich gegen eine Schaufensterscheibe. Dabei wurden der 22-Jährige und die beiden Fußgänger jeweils verletzt und mussten durch den Rettungsdienst versorgt werden. Um von dem verunfallten Fahrzeug und den Verletzten Film- oder Fotoaufnahmen anfertigen zu können, verringerte ein 51-jähriger vorbeifahrender Autofahrer seine Geschwindigkeit und blockierte dadurch den nachfolgenden Rettungskräften das Vorrücken zur Unfallstelle. Die Aufforderung eines Angehörigen der Feuerwehr, die Unfallstelle zügig zu passieren ignorierte der Mann ebenso, wie die gleiche Anweisung eines Polizeibeamten. Bei der anschließenden Kontrolle zeigte er sich völlig uneinsichtig, beleidigte die Einsatzkräfte und musste deshalb wegen Störung einer Amtshandlung vorläufig festgenommen werden. Da er sich dagegen sperrte, wurde er von den Einsatzkräften aus seinem Fahrzeug gezogen und gefesselt. Erst danach war es möglich, sein blockierendes Fahrzeug zur Seite zu fahren und damit den Rettungskräften die ungehinderte Zufahrt zur Unfallstelle zu ermöglichen. Gegen den Autofahrer wird wegen Behinderung von hilfeleistenden Personen und Beleidigung ermittelt.

Schmidt

Pressemeldung vom 22.10.2017 Pkw prallt in Schaufensterscheibe

Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn dürfte den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, welcher sich am Sonntagnachmittag gegen 16:25 Uhr in der Konstanzer Innenstadt ereignet hat. Ein 22-jähriger Pkw-Lenker befuhr mit seinem hochmotorisierten Fahrzeug die Bodanstraße in Richtung Obere Laube, als er beim Beschleunigen die Kontrolle über seinen Pkw verlor und von der Fahrbahn nach rechts auf den Gehweg abkam. Hier touchierte er zunächst zwei Fußgänger und verletzte diese hierdurch glücklicherweise nur leicht. Anschließend prallte er in die Schaufensterscheibe eines Geschäftes. Hierbei zog sich der mutmaßliche Unfallverursacher ebenfalls leichte Verletzungen zu. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 70.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, welche den Verkehrsunfall beobachtet haben bzw. das Fahrverhalten des betreffenden Fahrzeuges unmittelbar vor dem Unfall beschreiben können, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/99600, zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!