Polizei, Kriminalität

Mehrere Kelleraufbrüche in den letzten Tagen

10.04.2017 - 13:16:40

Polizeiinspektion Wismar / Mehrere Kelleraufbrüche in den ...

Wismar - In den vergangenen Tagen meldeten sich vermehrt Anwohner aus Wismar bei der Polizei aufgrund von aufgebrochenen Kellerräumen. In allen Fällen handelte es sich um mehrere Keller, die zu je einem Hauseingang gehörten. Insgesamt waren vier Hauseingänge in den Straßen Weidendamm, Großschmiedestraße, Hinter dem Chor und Mühlenstraße betroffen. Beim Stehlgut handelt es sich unter anderem um ein Mountainbike, Arbeitsbekleidung und -werkzeuge sowie um Surfausrüstungen. Hinweise zu dem oder den Tätern liegen derzeit nicht vor. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die in den vergangenen Tagen ungewöhnliche Beobachtungen gemacht oder fremde Personenbewegungen in den Hauseingängen wahrgenommen haben, sich mit der Polizei in Wismar unter Tel. 03841/2030 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Nancy Schönenberg Telefon: 03841-203-304 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!