Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Mehrere Fahrer ohne Fahrerlaubnis festgestellt

18.11.2019 - 17:16:27

Polizeiinspektion Wismar / Mehrere Fahrer ohne Fahrerlaubnis ...

Wismar - Am Nachmittag des 15. November kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeihauptreviers Wismar einen 21-jährigen Autofahrer in Warin. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann ohne Führerschein und bestehende Pflichtversicherung unterwegs war. Darüber hinaus befanden sich an seinem Pkw amtliche Kennzeichen, die zu einem anderen Fahrzeug gehörten. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Plichtversicherungsgesetz und Kennzeichenmissbrauchs.

Am selben Tag, kurz vor Mitternacht, fiel einer Streife ein Pkw in der Poeler Straße in Wismar auf, der sich auffällig unsicher fortbewegte. Als die Beamten das Fahrzeug anhielten, um es einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, stieg der Beifahrer aus und ging in aggressiver Art und Weise auf die Polizisten zu. Dabei gab er ihnen zu verstehen, dass es sich um seinen Pkw handeln würde und die Besatzung seines Fahrzeugs nicht falsch gemacht hätte. Die folgende Atemalkoholkontrolle beim 35-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,25 Promille. Einen Führerschein konnte der Mann weder vor Ort, noch wie zunächst angegeben, nach Aufsuchen seiner Wohnanschrift vorweisen. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis. Auch gegen den Halter des Pkw, den Beifahrer, leiteten die Polizisten ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein.

Am vergangenen Wochenende nahm die Wismarer Polizei zwei weitere Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Dorf Mecklenburg sowie im Stadtgebiet Wismar gegen einen 27- und einen 40-jährigen Mann auf.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Axel Köppen Telefon 1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

@ presseportal.de