Polizei, Kriminalität

Mehrere Einbrüche im Stadtgebiet

28.01.2017 - 09:51:32

Polizei Braunschweig / Mehrere Einbrüche im Stadtgebiet

Braunschweig - 1. Einbruch in Schnellrestaurant Am Freitag Morgen, in der Zeit von 04.00 Uhr bis 04.14 Uhr, versuchten unbekannte Täter erfolglos ein Fenster im Erdgeschoss eines Schnellrestaurants in der Hamburger Straße aufzuhebeln. Daraufhin erkletterten die unbekannten Täter mittels unbekannter Aufstiegshilfe das Dach des Schnellrestaurants. Hier wurde eine Fensterscheibe im Obergeschoss zerstört. Die Täter stiegen durch das Fenster in die Räumlichkeiten ein. Gezielt wurde der im Erdgeschoss befindliche Tresorraum aufgesucht, nachdem auch hier eine Scheibe eingeschlagen wurde. Aus dem dortigen Wertgelass wurde Bargeld entwendet.

2. Einbruch in Restaurant In der Nacht zum Freitag versuchten unbekannte Täter das im Erdgeschoss befindliche Fenster zu einem Restaurant in Mascherode aufzuhebeln. Als dieses misslang, wurde die Fensterscheibe eingeschlagen. Die Täter gelangten durch die Fensteröffnung in das Restaurant und entwendeten aus den Räumlichkeiten Bargeld.

3. In der Nacht zum Samstag suchten unbekannte Täter ein Mehrfamilienhaus in Wenden auf. Von der im Erdgeschoss liegenden Wohnung wurde das Schlafzimmerfenster aufgehebelt, während der Bewohner abwesend war. Die Täter stiegen in die Wohnung ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Eine Armbanduhr und Sportschuhe wurden entwendet.

4. Am Freitag, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf die Rückseite eines Bungalows im Kanzlerfeld. Während die Bewohner sich im Wohnzimmer aufhielten, wurde das ebenerdige Schlafzimmerfenster von den Tätern aufgehebelt. Die Täter durchsuchten das Schlafzimmer nach Wertgegenständen und flüchteten unerkannt.

5. Auch in Broitzem suchten unbekannte Einbrecher am Freitag zur Tageszeit ein Einfamilienhaus auf. Hier wurde versucht, die Terrassentür auf der Gebäuderückseite aufzuhebeln. Es kam zu keiner weiteren Tatausführung.

OTS: Polizei Braunschweig newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11554 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11554.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!