Polizei, Kriminalität

Mehrere Anzeigen gegen amtsbekannten Mainzer

31.08.2017 - 13:31:42

Polizeipräsidium Mainz / Mehrere Anzeigen gegen amtsbekannten ...

Mainz - Mittwoch, 30.08.2017, 11:10 Uhr:

Eigentlich wollten Beamte der Kriminalpolizei Mainz lediglich den Sohn eines amtsbekannten 42-jährigen Mainzers beim Amtsgericht vorführen. Nach der Gerichtsverhandlung kann der Vater jedoch in Nähe des Amtsgerichtes in einem roten Audi A4 gesichtet und kontrolliert werden. Hierbei wurde festgestellt, dass die am Audi angebrachten Kennzeichen entstempelt waren und wegen Verlustes zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben waren. Ferner konnte der 42-jährige weder den Fahrzeugschein, noch den Brief oder einen sonstigen Eigentumsnachweis für das Fahrzeug vorweisen. Das Fahrzeug wurde vor Ort verschlossen abgestellt, die Kennzeichen und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Den Mann erwarten nun Strafanzeigen wegen Verdachts der Urkundenfälschung, des unbefugten Gebrauch eines Kraftfahrzeuges, dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und wegen der Fundunterschlagung. Darüber hinaus wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz gefertigt.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!