Polizei, Kriminalität

Mehrere Anrufe falscher Polizeibeamter

18.05.2018 - 06:26:36

Polizeidirektion Bad Kreuznach / Mehrere Anrufe falscher ...

Bad Kreuznach und Frei-Laubersheim - Am 17.05.2018 kam es im Zeitraum von 22:00 - 23:00 Uhr, zu mindestens drei mitgeteilten Anrufen falscher Polizeibeamter im Dienstgebiet der PI Bad Kreuznach.

In allen Fällen meldete sich eine männliche Person und gab sich als Polizeibeamter aus. Die Masche bestand daraus die Geschädigten einzuschüchtern und nach Schmuck und Wertsachen zu befragen. Die Geschädigten verhielten sich jedoch allesamt richtig und ließen sich nicht auf den Betrugsversuch ein, sodass es zu keinem Schaden kam.

Es wird zum wiederholten Male darauf hingewiesen, dass die Polizei niemals via Telefon nach Wertsachen oder Schmuck fragen wird. Die Telefonnummer, die Ihnen im Display angezeigt wird, ist meistens technisch verändert und entspricht nicht der Realität (z.B. 110). Wenn Sie ältere Familienangehörige haben, dann versuchen Sie diese zu sensibilisieren.

OTS: Polizeidirektion Bad Kreuznach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117703 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117703.rss2

Für Rückfragen steht Ihnen die PI Bad Kreuznach unter der 0671-8811-100 bzw. das Betrugskommissariat der KI Bad Kreuznach unter der 0671-8811-340 zur Verfügung.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!