Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Meckenheim: Kriminalpolizei ermittelt nach Autodiebstählen

04.10.2019 - 15:36:22

Polizei Bonn / Meckenheim: Kriminalpolizei ermittelt nach ...

Bonn - In der Nacht zu Donnerstag (03.10.2019) entwendeten unbekannte Täter zwei Daimler-Benz der Typen SLC (schwarz) und E400 (grau) in Meckenheim.

Die Wagen mit Kfz-Kennzeichen des Rhein-Sieg-Kreises waren zuvor auf Stellplätzen im Bonhoefferweg geparkt. Die Autodiebe nutzten den Zeitraum zwischen 21:00 Uhr am Mittwochabend und 08:00 Uhr am Donnerstag zur Tatausführung. Beide Fahrzeuge sind mit einem schlüssellosen Zugangssystem ausgestattet. Nach dem derzeitigen Sachstand kann nicht ausgeschlossen werden, dass die unbekannten Täter das Funksignal der Fahrzeugschlüssel einfingen und so in die Fahrzeuge gelangten. Anschließend entkamen sie mit diesen unbemerkt vom Tatort.

Das zuständige Kriminalkommissariat 35 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Wem sind in insbesondere in den frühen Morgenstunden des 03.10.2019 verdächtige Personen in Meckenheim aufgefallen? Wer war zu dieser Zeit in Tatortnähe unterwegs? Wer hat die beschriebenen Fahrzeuge gesehen? Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0228 15-0 entgegen.

Durch schlüssellose Zugangssysteme wie "Keyless-Go" oder "Keyless-Entry" sind Kriminelle in der Lage Autos zu stehlen, ohne sie geräuschvoll aufbrechen zu müssen. Mit speziellen Geräten, die die Funksignale der Schlüssel einfangen und an die Fahrzeugelektronik weiterleiten, können die Fahrzeuge geöffnet und dann auch gestartet werden. Die Wegfahrt mit dem Auto ist so problemlos möglich, auch wenn die Verbindung zwischen Fahrzeug und Schlüsselsignal abreißt.

Die Polizei rät Besitzern von Fahrzeugen mit schlüssellosen Zugangssystemen generell:

- Bewahren sie den Autoschlüssel grundsätzlich nicht in der Nähe der Eingangs-/Haustüre auf. Sicher aufgehoben sind die Schlüssel dort nur in Behältnissen, die die von dem Schlüssel ausgehenden Funksignale abschirmen. Diese können im Fachhandel oder über das Internet erworben werden.

- Machen Sie den Selbsttest! Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den "abgeschirmten" Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit dieser Technik keine Chance.

- Fragen Sie beim Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Bei manchen Herstellern ist es möglich, die Keyless-Funktion durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel zu deaktivieren. Fragen Sie bei Ihrer Fachwerkstatt nach, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.

Zum Schutz vor Fahrzeugdiebstahl gilt außerdem:

- Parken Sie hochwertige Fahrzeuge wenn möglich nicht am Straßenrand oder in ungesicherten Carports, nutzen Sie stattdessen eine abschließbare Garage oder einen vergleichbaren Abstellort.

- Achten Sie auf Personen oder Fahrzeuge, die mehrmals langsam durch die Straße "streifen" und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren Sie anschließend die Polizei.

- Achten Sie auch auf Personen, die Ihr Fahrzeug fotografieren. Dies kann bereits eine Vorbereitungshandlung für einen späteren Diebstahl sein. Hochwertige Fahrzeuge werden auch auf Bestellung gestohlen.

Weiter Informationen erhalten Sie auch unter https://bonn.polizei. nrw/artikel/sicherheitsluecke-bei-keyless-go-systemen.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-22 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

@ presseportal.de