Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Massenunfall auf der BAB A1, Fahrtrichtung Koblenz

10.11.2019 - 01:56:22

Polizeipräsidium Trier / Massenunfall auf der BAB A1, ...

Hasborn - Am Samstag, 09.11.2019, gegen 17.25 Uhr, ereignete sich auf der BAB1, in Höhe der Anschlussstelle Hasborn, Fahrtrichtung Koblenz, ein Massenunfall mit insgesamt 19 beteiligten Pkw und einem Lkw. Ursächlich dürfte Blitzeis während eines Graupelschauers gewesen sein. Im Rahmen der Ableitung des nachfolgenden Verkehrs ereignete sich ein Folgeunfall zwischen 2 weiteren PKW. Während der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen war die BAB1 für 4 Stunden voll gesperrt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden vier Personen leicht verletzt und zur weiteren Abklärung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der vorläufige Sachschaden wird momentan auf ca. 200.000 Euro geschätzt. Im Einsatz befanden sich Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Wittlich-Land, Laufeld und Manderscheid, des Katastrophenschutzes des Landkreises Bernkastel-Wittlich, mehrere Rettungswagen und ein Notarzt, die Autobahnmeisterei Wittlich sowie Polizeikräfte der PI Wittlich, der PI Daun und der Autobahnpolizei Schweich. Insgesamt befanden sich über 100 Einsatzkräfte vor Ort.

OTS: Polizeipräsidium Trier newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117701 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117701.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de