Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Maskiertes Duo überfällt 20-Jährigen: Kripo sucht Zeugen

04.10.2019 - 15:31:38

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Maskiertes Duo überfällt ...

Kassel - Kassel-Rothenditmold:

Ein Überfall in der Nacht zum heutigen Freitag, bei dem zwei bislang unbekannte Täter einen 20-Jährigen unter Vorhalt einer Waffe Geld wegnahmen, beschäftigt derzeit die für Raubdelikte zuständigen Beamten des Kommissariats 35 der Kasseler Kriminalpolizei. Die Ermittler bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auch die Täter geben können, sich zu melden.

Wie das 20-jährige Opfer aus Fuldatal den aufnehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes berichtete, war er gegen 1 Uhr zu Fuß in der Mombachstraße unterwegs. Als er sich unter der Brücke, im Bereich der Schöfferhofstraße, befand, seien plötzlich zwei maskierte Männer auf ihn zugetreten, wobei einer ihm eine schwarze Pistole vorhielt. Der andere Täter soll dann begonnen haben, die Taschen des verängstigten Opfers zu durchsuchen. Schließlich flüchteten die beide Räuber mit dem erbeuteten Bargeld auf der Mombachstraße in Richtung Wolfhager Straße. Der deutlich unter dem Eindruck des Überfalls stehende 20-Jährige begab sich etwa eine Stunde später zur Polizei. Die beiden Täter sollen etwa 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein. Beide waren schwarz bekleidet und trugen schwarze Stoffmasken über den Köpfen, so das Opfer. Sie hätten Deutsch mit leichtem Akzent gesprochen, den der Beraubte nicht näher beschreiben konnte.

Die Kriminalbeamten des K 35 bitten Zeugen, die Hinweise geben können, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel.: 0561- 9100 zu melden.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de