Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Maskierte rauben Spielhalle aus / Schläge mit der Holzlatte

11.11.2019 - 12:41:39

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Maskierte rauben ...

Menden - Samstag, gegen 7.15 Uhr, betraten zwei unbekannte Täter die Spielhalle an der Hämmerstraße. Unmittelbar nach Betreten der Spielhalle maskierten sich die Täter durch Vermummung mittels Tuch/Schal vor dem Mund und Käppi bzw. Kapuze. Einer der Täter zog ein Messer und bedrohte die 36-jährige Angestellte. Er forderte sie auf, ihn zur Kasse und im Anschluss zum Tresor zu bringen. Die Geschädigte öffnete auf Verlangen die Behältnisse. Der Täter entnahm aus der Kasse Münzgeld und aus dem Tresor sämtliches Scheingeld. Anschließend verließen die Täter fluchtartig das Objekt. Die Angestellte wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Täterbeschreibung:

Täter 1: ca. 170 cm groß, Bart, blaue Camouflage-Jeanshose, dunkler Wintermantel mit Duffleknöpfen, bläuliche Basecap mit Aufschrift vorne.

Täter 2: ca. 185 cm groß, Sportsneaker mit gelben Schnürsenkeln, dunkel bekleidet, graues schlichtes Basecap.

Im Nahbereich stellten die Täter einen hellen Pkw ab, den sie nach der Flucht bestiegen und in Richtung Iserlohn davon fuhren.

Einbrecher in der Schule am Salzweg. In der Zeit vom 08.11. bis zum 10.11. wurde die Grundschule am Salzweg heimgesucht. Unbekannte Täter zerstörten eine rückwärtig gelegene Fensterscheibe und durchsuchten das Gebäude. Die Täter machten keine Beute. Die Ermittlungen wegen Einbruchs wurden aufgenommen.

Samstagmorgen, gegen 1.18 Uhr, stellte ein Geschädigter am Heckenrosenweg fest, dass drei unbekannte Personen in seinem unverschlossenen Ford Mondeo saßen. Als er sie ansprach, nahmen die drei dunkel gekleideten jungen Personen Reißaus und liefen Richtung Sportplatz Hülschenbrauck (über den Kamillenweg). Als sie die Polizei dort im Rahmen der Fahndung erblickten, nahmen sie trotz Unterstützung eines Diensthundes "Fersengeld" und entkamen bislang unerkannt. Sie machten scheinbar keine Beute.

Hundestreit eskaliert: Am Freitag, 08.11.2019, gegen 16.30 Uhr, kam es an der Werler Straße zwischen einem 54-Jährigen und 61-Jährigen zu verbalen Streitigkeiten um einen Hund. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung soll der 54-jährige Mendener seinen Mendener Widersacher mit einer Holzlatte geschlagen haben. Es wurde ein Krankenwagen zur Versorgung des 61-Jährigen gerufen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Brand an der Werler Straße am Sonntagmittag. Brandherd in der Wohnung des Mehrfamilienhauses ist nach derzeitigem Ermittlungsstand eine alte Gastherme im Badezimmer. Eine fahrlässige Verschuldung der Entzündung durch die Wohnungsmieter kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei wurde verständigt und erschien zwecks Spurensicherung am Tatort.

Pkw aufgebrochen: In der Nacht vom 08.11. zum 09.11. knackten Unbekannte einen an der Joseph-Görres-Straße stehenden Citroen Jumper auf. Die Diebe machten jedoch keine Beute und verließen den Tatort. Es entstand Sachschaden.

Hinweise zu allen Taten nimmt die Wache Menden unter 02373/9099-0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de