Kriminalität, Polizei

Marburg-Biedenkopf - Neustadt

01.09.2022 - 11:03:19

Illegale Müllentsorgung im Wald - Polizei bittet um Hinweise

Nach der illegalen Ablagerung von mehreren Säcken mit mutmaßlich Asbest enthaltenden Eternitplatten im Wald zwischen Speckswinkel und Hatzbach ermittelt die Polizei, sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise auf die mögliche Herkunft des Mülls.

Die illegale Müllentsorgung an zwei Stellen im Wald im Flurstück "In den untersten Dorfteilen" zwischen Speckswinkel und Hatzbach muss bereits vor dem 26. August, erfolgt sein. Nach den ersten Ermittlungen gehören die Entsorgungen vermutlich nicht zusammen. Die Polizei konnte die Herkunft des abgelagerten Haus- und Bauschutts an einem der Ablageorte ermitteln. Die Ermittlungen zu dem anderen Haufen mit den Eternitplatten dauert noch an und ergab bislang keine Hinweise auf den ursprünglichen Eigentümer, der nicht gleichzeitig der Entsorger im Wald gewesen sein muss. Wer erkennt auf dem Bild (siehe www.polizeipresse.de) "seinen" Abfall wieder? Wo fanden in zurückliegender Zeit Fassadenarbeiten mit der Beseitigung derartiger Platten statt? Wer hat im Wald Fahrzeuge wie z. B. Pritschenwagen oder Kleintransporter oder Kastenwagen gesehen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/510871

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei warnt vor Stromfresser Cannabis-Plantage Das Landeskriminalamt in NRW warnt im Zusammenhang mit den Plänen des Bundes, den Cannabiskonsum in Deutschland zu legalisieren, vor explodierenden Stromkosten. (Polizeimeldungen, 26.09.2022 - 05:03) weiterlesen...

50. Jahrestag: GSG 9 blickt auf über 2200 Einsätze zurück. Seitdem war die Spezialeinheit über 2200-mal im Einsatz - meist ohne Schusswaffengebrauch. Die GSG 9 war 1972 als Reaktion auf das Olympia-Attentat von München gegründet worden. (Politik, 23.09.2022 - 16:45) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Polizeiwaffe beschlagnahmt. Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass nur ein Polizist mit seiner Maschinenpistole auf einen 16-Jährigen schoss und diesen tötete. Unerwartete Entwicklung im Fall Dortmund: Ein Zeuge behauptet, auch der Einsatzleiter habe geschossen. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 15:15) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Durchsuchungen bei Polizisten Nach dem Tod eines Jugendlichen durch Schüsse aus der Maschinenpistole eines Polizisten haben die Ermittler die Handys der beteiligten Beamten beschlagnahmt. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 14:24) weiterlesen...

Kriminelle auf Kreta bauen Cannabis auf Klostergrundstück an. Unbekannte auf Kreta dachten sich wohl, dass auch ein wenig göttliche Hilfe nicht schaden könnte und bauten eine Cannabis-Plantage in einem Klostergarten. Um zu überleben, brauchen Pflanzen Wasser, Sonne und einen guten Standort. (Unterhaltung, 21.09.2022 - 13:19) weiterlesen...