Polizei, Kriminalität

Mann stirbt bei Arbeitsunfall

05.07.2017 - 03:06:32

Polizeipräsidium Rostock / Mann stirbt bei Arbeitsunfall

Teterow - Am Dienstag kam es gegen 16:45 Uhr in Groß Bäbelin (Landkreis Rostock, östlich von Krakow am See) zu einem tragischen Arbeitsunfall, in deren Folge ein 43-jähriger Mann tödliche Verletzungen erlitt.

Nach ersten Erkenntnissen arbeitete das Unfallopfer in einem Tank einer Biogasanlage. Ein 40-jähriger Dachdecker arbeitete an der Dachkonstruktion des gleichen Tanks. Hierzu kürzte er einen Balken ein, so dass ein etwa 35kg schwere Holzstück in das Innere des Tanks fiel. Der herabfallende Holzbalken traf den darunter arbeitenden Mann am Kopf und verletzte ihn tödlich.

Die Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen aufgenommen. Gegen den Dachdecker besteht der Verdacht der fahrlässigen Tötung.

Torsten Sprotte Erster Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!