Polizei, Kriminalität

Mann setzt Tierabwehrspray gegen Menschen ein

18.05.2018 - 12:31:40

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Mann setzt ...

Lüdenscheid - Gestern kam es im Brügger Ortskern auf dem Parkplatz einer Bank zu einem Streit zwischen drei Männern. Die drei Lüdenscheider (20, 21 und 37 Jahre) stritten zunächst verbal. Im Verlauf der Auseinandersetzung holte der 37-Jährige ein Tierabwehrspray hervor und sprühte seine Kontrahenten damit ein. Diese wurden hierdurch leicht verletzt und mussten durch eine Rettungswagenbesatzung behandelt werden. Die Hintergründe des Streits sind noch nicht abschließend geklärt. Das Spray stellten Polizeibeamte sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Zeugenhinweise zum Streit nimmt die Polizei Lüdenscheid entgegen.

An der Glatzer Straße kam es heute, gegen 5.00 Uhr, zum Brand eines Mülleimers. Es entstand Sachschaden. Die Feuerwehr führte Löscharbeiten durch. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Ein Polizeibeamter auf Fußstreife bemerkte gestern, gegen 13.50 Uhr, einen Streit an der Luisenstraße. Dort hielt sich eine Gruppe von etwa 10-12 Jugendlichen auf. Zwei Mädchen in der Gruppe stritten lautstark und schlugen kurz darauf aufeinander ein, zogen sich an den Haaren und schubsten einander. Der Polizeibeamte gab sich laut und deutlich zu erkennen, was jedoch keine Beruhigung bewirkte. Als er eingriff und die Mädchen auseinander zog, stürmten diese erneut aufeinander zu und attackierten sich. Erst nach und nach beruhigten sich die Gemüter. Hintergrund des Streits soll eine missbilligte Liaison mit einem Jungen sein. Die Mädchen aus Halver (15) und Lüdenscheid (14) erhielten Platzverweise. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!