Polizei, Kriminalität

Mann schubst Kind von Rad und flüchtet

09.06.2017 - 16:16:37

Polizeipräsidium Krefeld / Mann schubst Kind von Rad und flüchtet

Krefeld - Am Mittwoch (8. Juni 2017) hat ein junger Mann einen 13-jährigen Jungen auf dem Horkesgath vom Fahrrad geschubst. Der Junge stürzte und wurde dabei leicht verletzt.

Gegen 17:40 Uhr fuhr der 13-Jährige in Begleitung eines Freundes mit dem Fahrrad über den Radweg der Horkesgath in Richtung Schicksbaum. Auf Höhe der Bahnschienen kam ihnen ein junger Mann auf seinem Fahrrad entgegen und beleidigte sie. Im Vorbeifahren schubste der Mann den Jungen von seinem Fahrrad. Dieser stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Der Radfahrer fuhr davon.

Die beiden Jungen beschrieben ihn als etwa 16 bis 20 Jahre alt. Er war von dünner Statur, hatte einen Stoppelbart und trug eine hellbraune oder hellgraue Jacke mit aufgezogener Kapuze. Er fuhr ein schwarzes Mountainbike.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (464)

OTS: Polizeipräsidium Krefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50667 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50667.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle Telefon: 02151 634 1111    oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 www.polizei.nrw.de/krefeld Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!