Polizei, Kriminalität

Mann aus hilfloser Situation gerettet- Frauen gaben Hinweis

02.02.2018 - 13:06:58

Polizeiinspektion Ludwigslust / Mann aus hilfloser Situation ...

Sternberg - Die Polizei bedankt sich bei zwei Frauen, die am Donnerstagabend in Sternberg dafür sorgten, dass ein kranker und hilfloser Mann aus seiner Wohnung gerettet werden konnte. Der 58-Jährige wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Die 35 und 38 Jahre alten Frauen waren ursprünglich mit dem Mann am Vormittag zum Einkaufen verabredet gewesen. Da der an gesundheitlichen Problemen leidende Mann nicht erschien und später auch nicht seine Wohnungstür öffnete, informierten die besorgten Frauen am Abend schließlich die Polizei. Die eintreffenden Beamten vernahmen an der Wohnungstür lediglich ein leichtes Rascheln und gingen aufgrund der Gesamtumstände davon aus, dass der Mann hinter der verschlossenen Wohnungstür in Not geraten sein könnte. Sofort kam die Feuerwehr in die Straße "Am Serrahnsbach" zum Einsatz und öffnete die Wohnungstür. Der 58-Jährige wurde kurz darauf in völlig hilfloser Lage entdeckt. Er war nicht mehr in der Lage, sich aus seiner Sitzposition zu erheben. Zudem erschien er geistig abwesend. Rettungskräfte kümmerten sich sofort um den Mann.

OTS: Polizeiinspektion Ludwigslust newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108763 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108763.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!