Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Mainz - versuchter Betrug bei Wohnungsvermittlung

26.03.2021 - 10:38:16

Polizeipr?sidium Mainz / Mainz - versuchter Betrug bei ...

Mainz - 3.400,- EUR sollte ein Vater f?r die Anmietung einer Studentenwohnung in W?rzburg vorab f?r sechs Monate Mietdauer ?berweisen, ohne die Wohnung gesehen zu haben. Auf einem Immobilienportal entdeckte der 53-j?hrige Mainzer eine kleine Wohnung f?r seine Tochter, welche demn?chst in W?rzburg studieren wollte. Der vermeintliche Vermieter gab an, derzeit in England zu sein und bot an, die Wohnung ?ber ein Vermittlungsportal f?r einige Tage anzumieten und zu testen, oder direkt f?r sechs Monate anzumieten. Die Familie entschied sich, die Wohnung sofort anzumieten. Auch hier sollte die Miete ?ber einen Buchungslink des Vermittlungsportals ?berwiesen werden Zur Legitimation verlangte der vermeintliche Vermieter noch Ausweiskopien des Vaters und seiner Tochter. Bei mehreren Versuchen gelang es jedoch nicht, die geforderte Summe zu ?berweisen, so dass der Vater den Service des Vermittlungsportals kontaktierte. Hierbei stellte sich heraus, dass es sich um eine betr?gerische Masche handelt und die Betr?ger die Infrastruktur des Vermittlungsportals nutzen, ohne tats?chlich ?ber Wohnungsangebote zu verf?gen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4874144 Polizeipr?sidium Mainz

@ presseportal.de