Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Mainz, Falschgeld an Tankstelle aufgetaucht

04.10.2019 - 12:36:57

Polizeipräsidium Mainz / Mainz, Falschgeld an Tankstelle ...

Mainz - Dienstag, 01.10.2018

Mehrere falsche 20-Euro-Scheine sind am vergangenen Dienstag, an einer Tankstelle in der Mainzer Rheinallee aufgetaucht. Beim Zählen der Tageseinnahmen sind dem Kassierer die falschen Scheine aufgefallen und hat die Kriminalpolizei verständigt. Bisher liegen keine Hinweise auf den oder die Täter vor und wann das Geld in die Tankstelle gelangt ist. Die Kriminalpolizei hat die gefälschten Scheine sichergestellt und die Ermittlungen wegen "Inverkehrbringen von Falschgeld" aufgenommen. Die Polizei warnt: Auch wenn der 50-Euro-Schein als der Beliebteste bei Fälschern ist, können Täter auch immer wieder andere Scheine nachmachen und in Verkehr bringen. Wichtig ist es, jeden Schein durch einen Schnelltest zu prüfen. Dies kann mit sich entwickelnder Routine sehr schnell, direkt bei der Entgegennahme des Scheines durchgeführt werden. Lassen Sie beim Entgegennehmen der Banknoten der Europa-Serie die große Wertzahl zwischen Daumen und Zeigefinger einer Hand durchgleiten, bei den Scheinen der ersten Serie die EZB-Kürzel im Trapezfeld. Sie sollten ein Relief spüren. Weitere Tipps und Hinweise finden Sie auf https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/falschgeld/

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de