Kriminalität, Polizei

Lüneburg - Pressemitteilung der

05.01.2022 - 15:04:50

++ Reppenstedt - Schwerer Verkehrsunfall mit einem Pferd - Fahrerin leicht verletzt ++ Bardowick - Vandalismus auf dem Gelände des Naturbades ++ Uelzen - Unfälle aufgrund glatter Fahrbahn ++

Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 05.01.2022

Lüneburg

Reppenstedt - Schwerer Verkehrsunfall mit einem Pferd - Fahrerin leicht verletzt

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Morgen des 05.01. gegen 07:00 Uhr auf der L216 zwischen Reppenstedt und Kirchgellersen. Circa 150 Meter hinter dem Ortsausgang Reppenstedt kollidierte eine 21-jährige Fahrerin eines Pkw Seat mit einem auf der Straße befindlichen Pony. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ins Klinikum verbracht. Das Pony musste aufgrund der schweren Verletzungen nach der Kollision noch an der Unfallstelle durch alarmierte Tierärzte erlöst werden. Nach ersten Erkenntnissen war das Pony mit zwei weiteren Tieren von einer in der Nähe befindlichen Weide ausgebrochen und hatte sich dadurch auf die Fahrbahn verirrt. Die beiden anderen Ponys wurden durch die alarmierte Polizei gesichert. Auch die Feuerwehr Reppenstedt war zur Unterstützung am Einsatzort. Die Fahrbahn war für die Unfallaufnahme voll gesperrt.

Bardowick - Vandalismus auf dem Gelände des Naturbades - Erheblicher Sachschaden - Zeugenhinweise

Unbekannte gelangten zwischen dem 29.12.21. und dem 04.01.22 auf das umfriedete Gelände des Naturbades Im Kuhreiher. Hier beschädigten die Unbekannten einen abgestellten Pkw erheblich. Weiter wurden diverse Gegenstände in das Schwimmbecken geschmissen. Das Gebäude des auf dem Grundstück befindlichen Kiosks wurde ebenfalls massiv beschädigt. Der Sachschaden liegt bei mehr als 20.000 Euro.

Wer Angaben zu den Tätern machen kann oder in den Tagen Beobachtungen getätigt hat, meldet sich bitte bei der Polizei Bardowick, Tel. 04131-799400.

Lüneburg - Vandalismus an Bushaltestelle - Zeugenhinweise

Durch Unbekannte wurde zwischen dem 03.01., 06:00 Uhr, und dem 04.01., 07:00 Uhr, das Glaselement innerhalb des Wartehäuschens einer Bushaltestelle beschädigt. Der Sachschaden liegt bei 2000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Kontrolle eines E-Scooter-Fahrers

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnte festgestellt werden, dass der 16-jährige Fahrer eines E-Scooters diesen ohne den benötigten Versicherungsschutz führte. Zudem konnte die Polizei feststellen, dass der Fahrer kurz vor der Kontrolle einen Klemmleistenbeutel mit vermutlich Marihuana wegwarf. Dieser wurde durch die Polizei gesichert. Der 16-Jährige stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Aus diesem Grund wurde ihm Blut abgenommen. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Lüneburg - Radfahrer kontrolliert

Am frühen Abend des 04.01. wurden im Innenstadtbereich von Lüneburg durch die Polizei Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt Lichttechnische Einrichtungen bei Fahrradfahrern durchgeführt. Insgesamt konnten fünf Verstöße aufgrund fehlender Beleuchtung festgestellt werden. Zudem nutzten zwei Radfahrer ein Mobiltelefon während der Fahrt.

Lüneburg - Einbruch in Geschäft - Zeugenhinweise

Zu einem Einbruch kam es in der Nacht zum 05.01. gegen 04:00 Uhr. Unbekannte schlugen eine Schaufensterscheibe ein und entwendeten den in der Auslage befindlichen "Dummy-Schmuck". Im Anschluss flüchteten die Täter in Richtung Auf der Altstadt. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Weiterer Einbruch in eine Firma - Technisches Gerät entwendet - Hinweise

Zu einem weiteren Einbruch kam es in eine Firma in der Georg-Leppien-Straße in der Nacht vom 04.01. auf den 05.01. Unbekannte schlugen eine Scheibe ein und entwendeten diverse technische Gerätschaften. Eine Spurensicherung in dem Objekt wurde durchgeführt. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Verkehrsunfall zwischen einem Mofa und einem Pkw - Mofa-Fahrer leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Morgen des 05.01. gegen 07:00 Uhr in der Straße Am Grasweg. Der 17-jährige Mofa-Fahrer befuhr die Straße Am Grasweg in Richtung Klinikum. In Höhe einer rechtsseitig gelegenen Ausfahrt beabsichtigte eine 64-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw VW aus dieser herauszufahren. Der 17-Jährige musste aus diesem Grund eine Gefahrenbremsung durchführen, verlor die Kontrolle und stürzte auf die Seite. Hierbei verletzte sich dieser leicht. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Ermittlungen nach Verkehrsunfallflucht - Zeugenhinweise

Am 03.01. zwischen 11:00 Uhr und 20:10 Uhr kam es in der Lüneburger Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich im Vorbeifahren den Seitenspiegel eines am Straßenrand geparkten Pkw VW Multivan. Der Fahrer entfernte sich im Anschluss.

Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-985760, entgegen.

Dannenberg - Unter Drogeneinfluss mit einem Pkw gefahren

Am frühen Morgen des 05.01. konnte im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Lüneburger Straße festgestellt werden, dass ein 35-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Audi unter Drogeneinfluss stand. Ein durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht. Der 35-Jährige war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Hitzacker - Glätteunfall am Morgen - Fahrer leicht verletzt

Bei einem Glätteunfall am Morgen des 05.01. gegen 07:30 Uhr auf der Landesstraße 231 zwischen Kähmen und Streetz wurde ein 50-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw VW leicht verletzt. Der 50-Jährige kam vermutlich aufgrund von Glätte in einer leichten Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überfuhr er ein Schild und überschlug sich auf einem angrenzenden Feld. Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden von gut 4000 Euro.

Uelzen

Uelzen - Verkehrskontrolle eines Elektrorollers - Blutentnahme folgte

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle eines Elektrorollers am Abend des 04.01. in der Bahnhofstraße wurde festgestellt, dass der 29-jährige Fahrzeugführer diesen ohne die erforderliche Prüfbescheinigung führte. Zudem verfügte das Fahrzeug über keine Versicherung. Ein durchgeführter Urin-Test ergab zudem eine Beeinflussung durch THC, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Uelzen - Fettbrand löst Rauchentwicklung aus - Keine Verletzten

Zu einem Fettbrand in einem Topf kam es am Abend des 04.01. gegen 17:00 Uhr in einer Wohnung in der Karlstraße. Dieser führte zu einer starken Rauchentwicklung und Flammenbildung. Durch Hilfe von Nachbarn konnte der Brand gelöscht werden. Verletzt wurde nach bisherigem Stand niemand. Es entstand kein Schaden am Gebäude.

Uelzen - Fahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Morgen des 05.01. stellte die Polizei Uelzen fest, dass der 39-jährige Fahrzeugführer eines Pkw VW ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen, das Fahrzeug führte. Im Rahmen der Kontrolle konnte zudem festgestellt werden, dass der Fahrer unter dem Einfluss von THC stand. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Uelzen - Unfälle aufgrund glatter Fahrbahn

Am Morgen des 05.01. gegen 07:30 Uhr kam es auf der Bundesstraße 4 (Uhlenring) in Fahrtrichtung Lüneburg zu einem Verkehrsunfall. Die 56-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw VW verlor nach ersten Erkenntnissen aufgrund Winterglätte beim Bremsen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Aus diesem Grund rutschte sie gegen die Schutzplanke. Die Fahrerin wurde nicht verletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Zu einem weiteren Unfall kam es auf der Kreisstraße 23 zwischen Ebstorf und Allenbostel. Ein 28-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Ford kam in einer Linkskurve aufgrund winterglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw schleuderte daraufhin gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden von gut 3500 Euro. Der 28-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Julia Westerhoff
Telefon: 04131-8306-2515
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e0a8a

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei fordert Maßnahmen gegen Sprengung von Geldautomaten Seit Jahresbeginn hat die Polizei bundesweit bereits mehr als 40 Sprengungen von Geldautomaten registriert. (Polizeimeldungen, 28.01.2022 - 13:39) weiterlesen...

Kriminalität - Spritdiebstahl bei Lastwagen: Polizei häufig machtlos. Die Täter kommen meist ungestraft davon. Sie kommen nachts, knacken Tanks auf und zapfen Benzin und Diesel aus Trucks und Baumaschinen ab: Kraftstoffdiebe. (Politik, 27.01.2022 - 10:46) weiterlesen...

Uni Heidelberg - 18-jähriger Student tötet Kommilitonin bei Amoklauf. Angeblich wollte er «Leute bestrafen». Es gibt ein Todesopfer und Verletzte. «An Tragik nicht zu überbieten»: In einem Hörsaal der Uni eröffnet ein 18-jähriger Student während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 22:54) weiterlesen...

Universität - 18-jähriger Amokläufer erschießt junge Frau in Heidelberg. Eine junge Frau stirbt. Die Polizei verrät erste Details zum Täter. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal schießt ein 18-jähriger Student auf Kommilitonen. (Politik, 24.01.2022 - 20:14) weiterlesen...

Universität - Amokläufer erschießt in Heidelberg eine junge Frau. Es gibt mehrere Opfer. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal der ehrwürdigen Uni eröffnet ein Mann während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 18:50) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt auf Uni-Campus einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 17:26) weiterlesen...