Polizei, Kriminalität

LPI-SLF: Rauchmelder schlägt Alarm

12.02.2019 - 09:07:19

Landespolizeiinspektion Saalfeld / LPI-SLF: Rauchmelder schlägt Alarm

Bad Blankenburg. Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. - eines schrillenden Rauchmelders wurden am Montag gegen 18:30 Uhr Feuerwehr und Polizei in die Hofgeismarer Straße alarmiert. Die Nachbarn im Erdgeschoss hatten zuvor vergeblich versucht, die Mieter der betroffenen Wohnung, zu erreichen. Wegen des Rauchgeruchs öffneten die Kameraden der Feuerwehr die Wohnung. Dort stellten sie einen Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd fest. Nachdem der Topf aus der Wohnung entfernt worden war, musste glücklicherweise nur gelüftet werden, da es zu keinem offenen Feuer gekommen war. Der Mieter der Wohnung konnte dann telefonisch erreicht werden und kam vor Ort. Der 21-Jährige bestätigte später, dass er Fleisch zum Kochen auf den Herd gestellt hatte und beim Verlassen der Wohnung nicht mehr daran gedacht hatte. Eine Evakuierung von Hausbewohnern war nicht erforderlich. Bis auf den angebrannten Topf war kein Schaden entstanden.

OTS: Landespolizeiinspektion Saalfeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126724 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126724.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Saalfeld Pressestelle Telefon: 03671 56 1503 E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Landrat sieht nach Datenverlust weitere Konsequenzen. «Sollten weitere organisatorische oder personelle Maßnahmen nötig sein, werde ich nicht zögern, diese ebenfalls zu ergreifen», erklärte der Behördenchef, Landrat Axel Lehmann in Detmold. Ein Sonderermittler untersucht derzeit das Verschwinden von 155 Datenträgern in der Kreispolizeibehörde Lippe. Auf der Basis seines Berichts wurde der Leiter der Direktion Kriminalität von seiner Aufgabe entbunden. Detmold - Im Skandal um verschwundene Beweismittel im Fall des vielfachen Kindesmissbrauchs in Lügde schließt der Leiter der Kreispolizeibehörde Lippe weitere Konsequenzen nicht aus. (Politik, 23.02.2019 - 04:52) weiterlesen...

Fragen und Antworten - Beweise im Missbrauchsfall Lügde verschwunden Verschwundene Beweise, nicht weitergereichte Hinweise - nach dem tausendfachen Missbrauch auf einem Campingplatz in Nordrhein-Westfalen ziehen sich die Pannen wie ein roter Faden durch den Fall. (Politik, 22.02.2019 - 18:47) weiterlesen...

Missbrauchsfall Lügde wächst sich zu Polizeiskandal aus. Ein leitender Kriminalbeamter in Detmold wurde suspendiert. Behördenchef und Landrat Axel Lehmann sagte, der Leiter der zuständigen «Direktion K» habe ihn zu spät über die verschwundenen Beweismittel informiert. Die rot-grüne Opposition im nordrhein-westfälischen Landtag kündigte eine Sondersitzung des Innenausschusses in der nächsten Woche zu dem Thema an. Detmold - Nach dem Verschwinden von Beweismitteln im Fall des vielfachen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde ist in NRW ein Streit um die Verantwortung entbrannt. (Politik, 22.02.2019 - 18:32) weiterlesen...

Verbleib von 155 Datenträgern - Missbrauchsfall: Suche nach verschwundenen Beweisstücken. Jetzt sind auch noch Beweisstücke verschwunden. Ein Sonderermittler soll sie aufspüren. Der Fall des jahrelangen und vielfachen Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde erschüttert. (Politik, 22.02.2019 - 10:58) weiterlesen...

Polizeiskandal - Missbrauchsfall: Suche nach verschwundenen Beweisstücken. Jetzt sind auch noch Beweisstücke verschwunden. Ein Sonderermittler soll sie aufspüren. Der Fall des jahrelangen und vielfachen Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde erschüttert. (Politik, 22.02.2019 - 07:30) weiterlesen...