Polizei, Kriminalität

LPI-SLF: Polizeieinsatz zum SonneMondSterne-Festival

11.08.2018 - 15:06:22

Landespolizeiinspektion Saalfeld / LPI-SLF: Polizeieinsatz zum ...

Saalburg - Auch in der Nacht nach der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung verzeichneten die vor Ort eingesetzten Polizisten nur wenige Sicherheitsstörungen. Bisher wurden lediglich fünf Körperverletzungen registriert. Davon ereigneten sich zwei in der Nacht zum Samstag. Gegen 22.30 Uhr soll ein 28-jähriger Verdächtiger auf dem Veranstaltungsgelände eine junge Frau zunächst angesprochen und belästigt haben. Als diese nicht auf seine Annäherungsversuche einging, soll der alkoholisierte Mann mit Steinen nach ihr geworfen haben. Dabei traf er die 22-Jährige offenbar am Kopf. Sie erlitt eine Platzwunde und musste ärztlich behandelt werden. Der Mann war laut Atemtest mit rund einem Promille alkoholisiert und bekam eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Gegen 01.30 Uhr soll ein junger Mann seinen Zeltnachbarn einen Kopfstoß verpasst haben, als dieser gegen sein Zelt uriniert haben soll. Der 18-Jährige erlitt nach jetzigen Erkenntnissen einen Nasenbeinbruch und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Ermittlungen zur Identität des Tatverdächtigen dauern derzeit an. Seit Mittwoch registrierte die Polizei sieben Diebstähle und fünf Fahrten unter Rauschmitteleinfluss. In 146 Fällen wurden illegale Betäubungsmittel festgestellt. In zwei aktuellen Fällen von heute musste die Feuerwehr eingreifen. Gegen 02.00 Uhr brannte eine Wiesenfläche unterhalb eines Grills in Waldrandnähe. Offenbar hatten Festivalgäste beim Grillanzünden Spiritus verschüttet und entzündet, sodass eine Fläche von ca. 50 Quadratmetern in Flammen stand. Zeltnachbarn kamen zu Hilfe und sollen das Feuer weitgehend mit Feuerlöschern unter Kontrolle gebracht haben. Die Feuerwehr löschte anschließend die Fläche gänzlich ab. Gegen 11.15 Uhr geriet auf einem Campingplatz aus noch ungeklärter Ursache ein PKW BMW in Brand. Obwohl die Feuerwehr umgehend zum Einsatz kam, wurde der Wagen zu großen Teilen zerstört. Teile des umliegenden Stoppelfeldes gerieten ebenfalls in Brand und wurden mit abgelöscht. Die Kripo ermittelt nun zur Brandursache. Nach jetzigen Erkenntnissen wurde niemand ernsthaft verletzt.

OTS: Landespolizeiinspektion Saalfeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126724 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126724.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Saalfeld Pressestelle Telefon: 03671 56 1503 E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de