Polizei, Kriminalität

LPI-SLF: Polizeieinsatz zum SonneMondSterne-Festival in Saalburg

07.08.2018 - 13:36:55

Landespolizeiinspektion Saalfeld / LPI-SLF: Polizeieinsatz zum ...

Bleilochstausee, Saalburg-Ebersdorf, Saale-Orla-Kreis. - Am kommenden Wochenende (10. bis 12.08.2018) findet in Saalburg, am Ufer des Bleilochstausees zum 22. Mal das Open-Air-Festival "SonneMondSterne" statt. Die Musikveranstaltung besuchten in den Vorjahren pro Tag bis zu 35 000 Besucher. Unter der Führung der Landespolizeiinspektion Saalfeld werden bereits ab Mittwoch, dem 08.08.2018, Polizeibeamte aus ganz Thüringen in und um Saalburg im Einsatz sein, um für Sicherheit und einen störungsfreien Veranstaltungsverlauf zu sorgen. In den Vorjahren verliefen die Veranstaltungen trotz der hohen Besucherzahlen ausgesprochen friedlich. So registrierte die Polizei in den Vorjahren nur wenige Körperverletzungen, es kam aber auch zu Diebstählen.

Die Polizisten stellten bei Kontrollen im Zusammenhang mit der Veranstaltung wiederholt zahlreiche illegale Drogen bei Festivalbesuchern sicher. 2017 fertigten die Beamten in diesem Zusammenhang über 300 Anzeigen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Aus diesem Grund wird es auch in diesem Jahr wieder gezielte Kontrollen durch die Polizei geben.

Insbesondere die Veranstaltungsteilnehmer, die vor oder nach dem Partywochenende selbst mit einem Kraftfahrzeug oder Fahrrad unterwegs sind, sollten also strikt auf ihre Fahrtüchtigkeit achten! Neben Verkehrskontrollen müssen Personen in und um das Veranstaltungsgelände auch mit Personenkontrollen durch uniformierte und zivile Einsatzkräfte rechnen.

Trotz aller Kontrollen wird die Polizei jedoch stets bemüht sein, Einschränkungen und Behinderungen für unbeteiligte Personen so gering wie möglich zu halten. In unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsgelände wird auch in diesem Jahr wieder eine mobile Polizeiwache rund um die Uhr betrieben, um Hilfe- oder Anzeigebegehren der Bürgerinnen und Bürger vor Ort schnell bearbeiten zu können. Des Weiteren werden auf dem Bleilochstausee mehrere Polizeiboote zum Einsatz kommen, um im Bedarfsfall umgehend auf Gefahrensituationen am und im Wasser reagieren zu können.

Im Rahmen der Absicherung des SonneMondSterne-Festivals werden natürlich auch zahlreiche Einsatzkräfte der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Saale-Orla unmittelbar am Veranstaltungsgelände ihren Dienst versehen. Bürger der Stadt Bad Lobenstein werden gebeten, sich bei Bedarf über das Festivalwochenende an die Polizeiinspektion in Schleiz zu wenden (Tel. 03663/4310). Im Notfall gilt natürlich unverändert die Erreichbarkeit der Polizei über die Notrufnummer 110. Zudem wird sichergestellt, dass mindestens eine Polizeibesatzung am kommenden Wochenende rund um die Uhr im Bereich Bad Lobenstein im Streifendienst verfügbar ist.

Auf Grund der erfahrungsgemäß bereits am Mittwoch einsetzenden Anreisewelle kann es zwischen den Autobahnanschlussstellen Schleiz sowie Bad Lobenstein und dem Veranstaltungsgelände zu erhöhter Verkehrsdichte und Stauerscheinungen kommen. Für Anreisen zum Festivalgelände wird empfohlen, die Anschlussstelle Schleiz und weiter die L1095 von Schleiz über Gräfenwarth bis Saalburg zu nutzen.

Die Polizei bittet alle Besucher der Veranstaltung, den entsprechenden Beschilderungen zu den Park- und Campingplätzen zu folgen und den Anweisungen der eingesetzten zahlreichen Ordnungskräfte sowie Polizisten nachzukommen. Fernreisenden, die nicht die Veranstaltung oder die Stadt besuchen möchten, wird empfohlen, den Raum Saalburg in der genannten Zeit weiträumig zu umfahren.

Wegen der bisher anhaltenden großen Trockenheit wird nochmal auf die erhöhte Waldbrandgefahr hingewiesen. Festivalbesucher sollten sich entsprechend verhalten, um die Gefahr von selbst verursachten Bränden auszuräumen. Zum Verhalten auf den Campingplätzen im Zusammenhang mit der Nutzung von Grills, wird auf die Bestimmungen des Festivalveranstalters über dessen Internetauftritt hingewiesen.

OTS: Landespolizeiinspektion Saalfeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126724 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126724.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Saalfeld Pressestelle Telefon: 03671 56 1503 E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London. Der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Die Spur führt nach Mittelengland. Doch vieles ist noch unklar. Ein Auto rast in die Absperrungen am Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 20:24) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terror-Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 16:26) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Eine Schwerverletzte bei mutmaßlichem Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 14:24) weiterlesen...

London - Mutmaßliche Auto-Attacke: Ermittlung wegen Terrorverdachts. Der Fahrer wird festgenommen. Die Anzeichen auf einen Terroranschlag verdichten sich. Mindestens zwei Menschen werden verletzt, als ein Auto in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament kracht. (Politik, 14.08.2018 - 11:46) weiterlesen...

Polizei ermittelt gegen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags Die Polizei in Frankfurt/Main ermittelt gegen einen am Freitagmorgen festgenommenen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. (Polizeimeldungen, 10.08.2018 - 17:00) weiterlesen...