Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Warnung vor Betrügern!

08.11.2018 - 12:57:11

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Warnung vor Betrügern!

Bad Liebenstein - Insgesamt vier Mal haben angebliche Polizeibeamte am Mittwoch versucht, ältere Menschen aus Bad Liebenstein und Schweina zu betrügen. Die falschen Polizisten riefen bei den Seniorinnen und Senioren an und gaukelten ihnen Hinweise auf einen bevorstehenden Einbruch vor. Außerdem erkundigten sie sich nach den Aufbewahrungsorten von Bargeld und dem Besitz eines Tresors in der Wohnung. Zum Glück handelten die Angerufenen richtig: sie gingen nicht auf die Fragen ein, beendeten einfach das Gespräch und informierten die Polizei. Die Polizei weist erneut darauf hin: Legen Sie auf, wenn angebliche Polizisten anrufen, um Wertsachen abzuholen oder sich danach erkundigen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Das ist Teil dieser Betrugsmasche! Übergeben Sie niemals Wertsachen an fremde Personen! Suchen Sie Hilfe bei Angehörigen oder Nachbarn, falls Sie verdächtigen Besuch erwarten! Unterstützen Sie ältere Leute, die zurückgezogen leben und auf Hilfe angewiesen sind. Weisen Sie diese Menschen auf die Gefahren solcher Anrufe hin, um sie vor Betrügern zu schützen! Scheuen Sie sich nicht, bei Verdacht oder im Zweifelsfall die Polizei anzurufen!

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Cindy Beyer Telefon: 03681 32-1504 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de