Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Vorsicht vor Betrügern

09.09.2019 - 13:06:44

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Vorsicht vor Betrügern

Suhl/Moorgrund - Ein angeblicher Google-Mitarbeiter rief kürzlich in einem Frisörsalon im Moorgrund an und verlangte von der Betreiberin die Bezahlung einer Gebühr für einen bereits in der Vergangenheit abgeschlossenen Vertrag. Der Anrufer verwies im Gespräch auf einen Firmeneintrag, der nur im ersten Jahr kostenfrei sei und nun kostenpflichtig verlängert werden müsse. Ein "echter" Google-Firmeneintrag ist jedoch unbefristet kostenlos. Es ist möglich, dass die Betrüger das Gespräch aufzeichnen und den Betroffenen zu einer Vertragszustimmung drängen. Ziel des Anrufes ist es, ein "Ja" auf die Bandaufnahme zu bekommen, wonach die Abzocker Rechnungen verschicken. Wer derartige Anrufe erhält, sollte auf keinen Fall Zusagen treffen und auch keine späteren Rechnungen bezahlen. Im Betrugsfalle wenden Sie sich bitte an die Polizei.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Cindy Beyer Telefon: 03681 32-1504 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de