Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Verbranntes Essen

12.09.2019 - 16:06:22

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Verbranntes Essen

Meiningen - Mittwochabend erwärmte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Utendorfer Straße in Meiningen sein Essen auf dem Herd. Während des Kochvorganges schlief der Mann ein und bemerkte nicht, dass sein Abendbrot mittlerweile anbrannte. Es entstand erheblicher Rauch, der sich auch im gesamten Treppenhaus ausbreitete. Die restlichen Bewohner mussten kurzzeitig ihre Wohnungen verlassen und die Feuerwehr belüftete das Mehrfamilienhaus. Danach konnten alle zurück in ihre vier Wände. Während der Lösch- und Belüftungsarbeiten wollte der Verursacher seine Wohnung trotz mehrmaliger Aufforderung nicht verlassen. Auch einen Platzverweis ignorierte er. Die Beamten der Meininger Dienststelle versuchten ihn trotz massiven Widerstands aus der Wohnung und anschließend zur Untersuchung ins Krankenhaus zu bringen. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung und Widerstands gegen Polizeibeamte ermittelt.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Julia Kohl Telefon: 03681 32 1503 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de