Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Trickbetrug

15.05.2018 - 15:21:49

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Trickbetrug

Tiefenort - Dienstagnachmittag gab sich ein Unbekannter telefonisch als Servicemitarbeiter eines Softwareherstellers aus und bewirkte bei einem Mann aus Tiefenort einen Fernzugriff auf dessen Computer. Der Anrufer teilte ihm glaubhaft mit, dass sein Rechner gefährdet sei und brachte ihn dazu, insgesamt 102 Euro zu zahlen. Bei der Forderung nach weiterem Geld wurde der Mann zum Glück stutzig und trennte die Verbindung. Bei der Überprüfung des Bankkontos bemerkte der Angerufene, dass weitere 200 Euro unrechtmäßig abgebucht wurden, die er leider nicht zurückbuchen konnte.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Cindy Beyer Telefon: 03681 32-1523 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!