Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Riskante Manöver

12.10.2017 - 12:41:39

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Riskante Manöver

Suhl - Mit einer spektakulären Unfallflucht hatten es die Suhler Beamten am Mittwoch um 10.45 Uhr zu tun. Der 28-jährige Mann fuhr mit seinem grünen VW Polo von Zella-Mehlis in Richtung Suhl. Im Bereich der Fahrstreifenverengung in der Gothaer Straße von zwei auf eine Spur drängte er sich schon über den Sperrbereich zwischen zwei Fahrzeuge. Kurze Zeit später wollte der vor ihm fahrende Golf-Fahrer an der Ampel in der Gothaer Straße in Richtung Ilmenauer Straße abbiegen. Er ordnete sich nach seinen Angaben links ein. Der Polo-Fahrer überholte in diesem Moment den vor ihm fahrenden Golf links, überfuhr dabei die Sperrlinien und zwang so den Gegenverkehr, zu bremsen. Um eine Kollision zu vermeiden zog er seinen PKW zurück auf die reguläre Linksabbiegespur, kollidierte dort seitlich mit dem Golf des 58-jährigen Suhlers und verursachte ca. 1.400 Euro Sachschaden. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit über den Schwarzwasserweg, die Karl-Marx-Straße und die Ilmenauer Straße fort. Der Geschädigte Golf-Fahrer konnte ihn verfolgen und in der Busabbiegespur zur "Alten Schmiedefelder Straße" ergab sich der Unfallverursacher seinem Schicksal, als er verkehrsbedingt halten musste. Er stieg aus seinem Fahrzeug aus und übergab seine Personalien an den geschädigten 58-jährigen Mann. Da es unterschiedliche Schilderungen des Geschehens gab, werden nun Zeugen gesucht. Insbesondere die Fahrzeugführerin eines weißen VW Golf, die bereits in der Gothaer Straße hinter dem Polo des 28-Jährigen fuhr. Auch werden die Personen gesucht, die im Bereich der Bushaltestelle am Henneberger Haus gewartet haben und den Unfall beobachten konnten, genauso wie die Fahrzeugführer, die aufgrund des riskanten Überholmanövers bremsen mussten. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03681 369-225 beim Inspektionsdienst Suhl.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Julia Kohl Telefon: 03681 32 1504 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!