Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: IBU-Weltcup 2020

12.01.2020 - 18:21:31

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: IBU-Weltcup 2020

Oberhof - Die Zeichen der letzten vier Tage standen wie in den Jahren zuvor auf BIATHLON. Anlässlich des IBU-Weltcups führte die Landespolizeiinspektion Suhl von Donnerstag bis Sonntag einen Einsatz durch. Zur größten Sportveranstaltung des Freistaates Thüringen reisten insgesamt ca. 61.000 Besucher an, wobei am Donnerstag und Freitag keine nennenswerten Verkehrsbehinderungen zu verzeichnen waren. Der An- und Abreiseverkehr lief ohne Störungen. Samstag und Sonntag waren erwartungsgemäß die beiden besucherstärksten Tage und das Stadion war am Samstag mit 23.000 Besuchern restlos ausverkauft. Doch auch an diesen beiden Tagen kamen alle Sportbegeisterten pünktlich zu den Wettkämpfen und nach den Doppelwettkämpfen problemlos zu ihren Fahrzeugen zurück. Es gab keinerlei Stauerscheinungen. Das neue Verkehrskonzept, welches in Zusammenarbeit des Veranstalters und der Polizei entstand, hat sich durchweg bewährt. An den Veranstaltungstagen nahmen die Einsatzkräfte insgesamt sechs Strafanzeigen und zwei Ordnungswidrigkeiten auf. Am frühen Samstagnachmittag missachtete ein 22-jähriger PKW-Fahrer die Vollsperrung auf der Tambacher Straße. Die dort eingesetzten Polizisten nahmen umgehend die Verfolgung auf und konnten den unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehenden Mann wenig später anhalten. Bei der weiteren Kontrolle stellten sie fest, dass der Audi des Mannes nicht zugelassen war. Mehrere Anzeigen waren die Folge. Weiterhin schlug ein alkoholisierter Mann gegen einen Streifenwagen und beschädigte diesen leicht. Zwei weitere Straftaten ereigneten sich am Samstag im Besucherzelt. Zwei Männer gerieten körperlich aneinander. Einer der Beiden schlug den anderen und der Geschlagene wehrte sich, indem er seinem Kontrahenten mit einer Glocke gegen den Kopf schlug und ihm so eine Schnittverletzung zufügte. Die Polizei nahm zudem zwei Diebstahlsanzeigen von Werbemitteln im Veranstaltungsraum auf, bei denen ein Gesamtschaden von über 2.000 Euro entstand. Im Zusammenhang mit dem Biathlonweltcup stellten die Einsatzkräfte zwei nicht verschlossene Fahrzeuge fest. Bei einem stand ein Fenster offen und bei dem Zweiten lief ganz und gar der Motor. Die Halter konnte im Veranstaltungsgelände gefunden werden und kümmerten sich anschließend um ihr Eigentum. Insgesamt drei leichte Verkehrsunfälle mit Blechschäden nahmen die Einsatzkräfte an den Wettkampftagen auf. Alles in allem kann man von einer ruhigen polizeilichen Lage sprechen. Auch in diesem Jahr trugen die Besucher mit ihrer guten Laune, Sportbegeisterung und der gegenseitigen Rücksichtnahme zum guten Gelingen der Veranstaltung bei. Lediglich am Samstag meinte es der Wettergott gut mit den Zuschauern, aber auch das mitunter schlechte Wetter an den anderen Tagen ließ die Stimmung nicht trüben. Wir bedanken uns bei allen, die den Biathlon-Weltcup 2020 zu einem solch Erfolgreichen gemacht haben und freuen uns auf das kommende Jahr, wenn der kleine Wintersportort Oberhof wieder in den Fokus der internationalen Presse rückt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Julia Kohl Telefon: 03681 32 1503 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/4489712 Landespolizeiinspektion Suhl

@ presseportal.de