Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Handfeste Streitigkeit

11.02.2019 - 14:57:02

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Handfeste Streitigkeit

Schmalkalden - Zu einer handfesten Streitigkeit kam es Samstagabend in der Zeit von 21.00 Uhr bis 21.50 Uhr. Nach ersten Ermittlungen suchte ein 29-jähriger Mann die Wohnung eines 36-Jährigen im Helenenweg in Schmalkalden auf. Nachdem der Wohnungsinhaber die Tür öffnete, schlug der Jüngere der Beiden unvermittelt auf den Älteren ein. Eine Zeugin, die die Situation bemerkte, organisierte Hilfe. Als die Polizei und der Rettungsdienst an der Adresse eintrafen, war dem ersten Anschein nach niemand vor Ort. Aufgrund der Schilderungen der Zeugin, musste jedoch davon ausgegangen werden, dass sich der Wohnungsinhaber verletzte und in hilfloser Lage in der Wohnung befand. Da niemand auf Klingeln und Klopfen reagierte, würde die Tür gewaltsam geöffnet, doch angetroffen werden konnte niemand. Die Blutspuren im Flur zeigten allerdings, dass es tatsächlich zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein muss. Noch während die Beamten nach dem Opfer suchten, meldete dieser sich über den Notruf und teilte seinen Aufenthaltsort mit. Aufgrund seiner Verletzungen wurde er ins Krankenhaus nach Schmalkalden eingeliefert. Gegen 1.30 Uhr konnten Beamte der Suhler Einsatzunterstützung den 29-jährigen vermutlichen Täter in der Nähe seiner Wohnanschrift feststellen. Zum Sachverhalt hüllt er sich in Schweigen. Die Ermittlungen dauern an.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Julia Kohl Telefon: 03681 32 1503 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de