Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Halsbrecherische Fahrt

02.02.2018 - 10:41:41

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Halsbrecherische Fahrt

Schönbrunn - Nicht schlecht gestaunt hatte der Kontaktbereichsbeamte von Schönbrunn, als er gestern die Eisfelder Straße in Schönbrunn befuhr. Ihm kam auf seiner Fahrspur ein Mercedes entgegen. Der Polizist musste sogar in eine Bushaltebucht fahren, um eine Kollision mit dem PKW zu vermeiden. Nach einem Wendemanöver des Beamten und einer kurzen Verfolgung, sah er wie der Mercedes-Fahrer nach rechts in die Straße "Am Kreiseberg" abbog. Dabei stieß er allerdings an die Kellerwand eines leerstehenden Hauses. Der 51-jährige Fahrer setzte seinen PKW rückwärts und fuhr entgegengesetzt einer dort beginnenden Einbahnstraße. Dort kam er jedoch aufgrund des Gegenverkehrs nicht weit und so endete seine Fahrt. Der Mann wurde ins Klinikum gebracht. Die Beamten ermitteln nun die Gründe für die halsbrecherische Fahrt. Ob es gesundheitliche Probleme gab, Alkohol oder Betäubungsmittel im Spiel waren werden die weiteren Untersuchungen ergeben. Ein Schaden von ca. 5.200 Euro entstand.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Julia Kohl Telefon: 03681 32 1504 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!