Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Ein Reh, eine Vollbremsung, eine Kollision und eine Flucht

05.10.2018 - 15:11:43

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Ein Reh, eine Vollbremsung, eine ...

Frauensee - Ein 34-jähriger Audi-Fahrer befuhr Donnerstagnachmittag die Strecke von Springen nach Frauensee. Nach Angaben des Mannes querte kurz vor dem Ortseingang Frauensee plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Daraufhin trat er auf die Bremse und zog zusätzlich die Handbremse. Durch dieses Fahrmanöver verlor der Audi-Fahrer die Kontrolle, überfuhr einen Straßengraben, fuhr auf einer Wiese weiter, überquerte einen geteerten Feldweg und kollidierte schließlich mit der Mauer eines Grundstückes. Der Mann setze seinen PKW zurück und versuchte mit dem schwer beschädigten Fahrzeug weiterzufahren, dabei hinterließ er auf der gesamten Strecke eine Ölspur. Seine Fahrt endete in der Frauenseer Straße. Die Beamten ließen den Mann pusten und das Alkoholtestgerät zeigte einen Wert von 1,38 Promille. Zwar blieb der Mann unverletzt, trotzdem endete seine Fahrt im Krankenhaus, denn er musste eine Blutprobe und anschließend auch den Führerschein abgeben.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Julia Kohl Telefon: 03681 32 1503 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de