Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Dubioser Anruf

19.12.2017 - 14:42:13

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Dubioser Anruf

Bad Liebenstein - 700 Euro Schaden entstanden einem 79-jährigen Mann aus Bad Liebenstein. Er erhielt am Freitagvormittag einen Anruf von einem Mann, der in englischer Sprache angab, sein PC sei von einem Virus befallen. Um diesen zu reinigen benötige er eine neue Microsoft Lizenz. Die Kosten dafür beliefen sich auf 99 Euro. Nachdem der Mann dem Anrufer eine TAN von einem TAN-Generator übermittelte, wurde unvermittelt das Geld abgebucht. Die Polizei warnt vor solchen dubiosen Anrufen. Übergeben Sie niemals Kontodaten oder TAN-Nummern. Beenden Sie das Telefonat umgehend. Informieren Sie in jedem Fall die Polizei.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Julia Kohl Telefon: 03681 32 1504 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!