Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Den Notruf missbraucht und Polizisten beleidigt

11.08.2019 - 10:06:24

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Den Notruf missbraucht und ...

Hildburghausen - Am 09.08.2019 um 07:24 Uhr wählte eine amtsbekannte Person aus der Gemeinde Schleusegrund den Notruf 110. Er gab an, dass er in Hildburghausen auf einer Parkbank sitzt und nicht mehr aufstehen kann.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, nahm der 55-Jährige noch einen großen Schluck aus seiner Schnapsflasche und gab ordentlich angetrunken an, dass er von den Beamten ins Krankenhaus gefahren werden wollte.

Da die diese ihm erklärten, dass es sich dabei um keinen medizinischen Notfall handelte, wurde der Mann wütend und beleidigte die Beamten mehrfach als "Arschlöcher", "Blödmänner" und "Clowns".

Der 55-Jährige handelte sich dadurch Anzeigen wegen Beleidigung und Missbrauch von Notrufen ein.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Polizeiinspektion Hildburghausen Polizeiinspektion Hildburghausen Telefon: 03685 778 0 E-Mail: sf.pi.hildburghausen@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de