Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Betrugsfall

11.04.2018 - 15:01:48

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Betrugsfall

Bad Salzungen - Ein weiterer leider erfolgreicher Fall eines Betruges ereignete sich am Montag im Bereich der Polizeiinspektion Bad Salzungen. Eine 71-jährige Südthüringerin erhielt einen Anruf einer angeblichen Lottogesellschaft. Während des Telefonates wurde der Dame erklärt, dass noch ca. 2.000 Euro Schulden aufgrund eines vor drei Jahren geschlossenen Vertrages bestünden. Man bot der Frau Hilfe von einer Rechtsanwältin an oder aber die Zahlung der offenen Summe, wonach die Sache sofort geklärt wäre. Die 71-Jährige tätigte die Überweisung. Glücklicherweise konnte diese storniert werden, als man feststellte, dass es sich um einen Betrug gehandelt hatte. Der Polizei sind weitere Fälle solcher und ähnlicher Maschen bekannt. Egal ob Telefonanbieter, Kabel-Mitarbeiter, Lottogesellschaften oder Schufa-Mitarbeiter, die Betrüger überlegen sich stets neue Maschen, um an Geld zu gelangen. Seien Sie in jedem Fall vorsichtig. Überweisen Sie nie telefonisch geforderte Summen und informieren Sie die Polizei.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Julia Kohl Telefon: 03681 32 1504 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!