Polizei, Kriminalität

LPI-SHL: Ausweichen hat nichts genützt

06.12.2018 - 12:41:50

Landespolizeiinspektion Suhl / LPI-SHL: Ausweichen hat nichts genützt

Zella-Mehlis - Mittwochvormittag befuhr ein 62-Jähriger mit seinem Opel die Bahnhofstraße in Zella-Mehlis aus Suhl kommend. Ihm kam ein weißes Fahrzeug entgegen, dessen unbekannter Fahrer mehrfach auf die Gegenfahrbahn und zurück lenkte und im Anschluss den linken Außenspiegel sowie den hinteren linken Kotflügel des Opels streifte, obwohl dessen Fahrer versuchte, auszuweichen. Am Opel entstand Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Weil der Verursacher einfach weiterfuhr, sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise geben können. Bitte melden Sie sich sich bei der Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03698 369-224.

OTS: Landespolizeiinspektion Suhl newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126725 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126725.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Cindy Beyer Telefon: 03681 32-1504 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorwürfe gegen Polizisten: Gewerkschaft «erschüttert». Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sprach von «skandalösen Taten» und forderte «das kompromisslose Entfernen aus dem Polizeidienst», falls sich die Vorwürfe bestätigen. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt Hessen ermitteln gegen fünf Beamte, die sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben sollen. Berlin - Die Gewerkschaft der Polizei ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:50) weiterlesen...

Ermittlungen in Frankfurt - Vorwürfe gegen Polizisten: GdP «erschüttert und erbost» Berlin/Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - 74-Jähriger in Bochum von der Polizei erschossen. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein 74-Jähriger Mann greift bei einer Polizeikontrolle nach einem Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 09:30) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - Polizei erschießt 74-Jährigen in Bochum. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein Mann zieht bei einer Kontrolle einen Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 08:16) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklautem Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den dort parkenden Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings lösten die Teenager schon beim Aufbrechen des Garagentors den Alarm aus. Die zwei Jungen wurden bereits in der Vergangenheit von der Polizei wegen versuchten Autodiebstahls erwischt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Sonntagabend bei dem Versuch, in Flensburg einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 05:56) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklauten Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings ging beim Aufbrechen des Garagentors der Alarm los. Der Polizei sagten die Drei, sie hätten einen Ausflug machen wollen. Die Jungen sind der Polizei bereits wegen versuchten Autodiebstahls bekannt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Abend bei dem Versuch, in Flensburg in Schleswig-Holstein einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 04:14) weiterlesen...