Polizei, Kriminalität

LPI-J: Vermisstenfälle nehmen glückliches Ende

04.11.2018 - 10:56:30

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Vermisstenfälle nehmen glückliches ...

Eisenberg/Stadtroda - Am Samstag, dem 03.11.2018, waren die Beamten der Polizeiinspektion Saale-Holzland über Stunden mit der Suche nach Vermissten eingebunden. Während in Stadtroda ein 60-Jähriger letztmals in den Vormittagsstunden gesehen wurde, verschwand in Eisenberg eine 76-Jährige gegen 17:15 Uhr aus dem Pflegeheim. Die Suche mit Fährtenhund und Rettungshundestaffel führte bei der Dame kurz vor Mitternacht zum Erfolg. Sie konnte leicht verletzt in Eisenberg gefunden werden. Die Suche nach dem 60-Jährigen gestaltete sich hingegen schwieriger. Der Fährtenhund verlor seine Spur am Bahnhof vom Stadtroda. Erst in den frühen Morgenstunden des 04.11. konnte der Vermisste wohlbehalten in Greiz durch eine Streife festgestellt werden. Er gab an, die Strecke von Stadtroda nach Greiz zu Fuß zurückgelegt zuhaben.

Beide Vermisste wurden wieder an ihre Einrichtungen übergeben.

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Saale-Holzland Telefon: 036428 640 E-Mail: dsl.pi.saale-holzland@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de