Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Pressebericht PI Weimar vom 04.12.2019

04.12.2019 - 13:06:33

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Pressebericht PI Weimar vom 04.12.2019

Weimar - Diebe unterwegs

Zwischen Montagabend und Dienstag kam es im Bereich der PI Weimar zu mehreren Einbrüchen.

So brachen unbekannte Diebe in der Nacht zu gestern einen Kleintransporter in einem Garagenkomplex im Weimar Werk auf. Da dies eingangs nicht funktionierte, wendeten sie brachiale Gewalt an. Ziel war es, im Wageninneren an auszuliefernde Tabakwaren zu gelangen. Während die Diebe mit Zigaretten im Wert von etwa 5.000 Euro verschwanden, hinterließen sie an dem Auto ein Schaden in Höhe von 8.000 Euro.

Der Eigentümer einer Lagerhalle in der Bahnhofstraße musste gestern Morgen feststellen, dass in diese eingebrochen wurde. Nachdem erst eine Kette aufgeschnitten wurde, um auf das Gelände zu gelangen, brach man hier das Schloss des Eingangs zur Lagerhalle auf. Die entwendeten Dinge wie einen Kompressor, einen Schleifbock, eine elektrische Kettensäge und anderes Werkzeug luden die Diebe vermutlich kurzerhand auf einen auch in der Halle abgestellten Anhänger und nahmen diesen gleich mit. Der Gesamtwert des Beutegutes beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Der entstandene Sachschaden vor Ort beträgt ca. 1.000 Euro.

In der Martin-Andersen-Nexö-Straße stellte ein 67-Jähriger gestern Vormittag einen Einbruch in seine Garage fest. Vermutlich mit einem Brecheisen hebelten Unbekannte das Tor der Garage auf. Entwendet haben die Täter auf den ersten Blick nichts. Vielleicht wurden sie während der Tathandlung gestört.

Ebenfalls die Garage war Ziel von Dieben in der Taubacher Straße. Auch hier wurde das Tor aufgehebelt. Nach ersten Erkenntnissen fehlen ein Werkzeugkoffer sowie ein Kleinkraftrad Simson S50 im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro.

In Blankenhain drangen unbekannte Diebe in einen Rohbau ein. Von hier verschwanden sie mit der Pumpe eines Nassschneiders im Wert von 300 Euro. Da der Rohbau noch frei zugänglich ist, entstand kein weiterer Sachschaden.

In Kranichfeld konnte ein polizeibekannter 23-Jähriger dabei beobachtet werden, wie er sich unbefugt Zutritt auf ein Grundstück verschaffte. Gerade als er im Gartenhaus deponiertes Werkzeug begutachtete, wurde er durch die Eigentümerin angesprochen. Unvermittelt verließ er das Grundstück. Nunmehr wird wegen Hausfriedensbruch ermittelt.

Betrogen

Ein Unbekannter hat gestern Nachmittag in Weimar bei einem 67-Jährigen geklingelt. Er bot an, die Regenrinne zu säubern. Außerdem äußerte er, dass wahrscheinlich ein Schaden am Dach vorliegt. Als beide zum Boden gingen, klingelte es erneut und ein anderer Mann stand da, der vorgab, die Heizung prüfen zu wollen. Im Keller verwickelte einer der Männer den Hausbesitzer dann in ein Gespräch. Zurück im Erdgeschoss befand sich auch schon der andere Mann dort und beide verließen das Haus, angeblich um eine Visitenkarte zu holen. Der Hausbesitzer ahnte Böses als die Männer nicht zurückkehrten. Und tatsächlich fehlte aus dem Schlafzimmer eine Kassette mit 650 Euro Bargeld und persönlichen Unterlagen. Die beiden Männer sind 40 bis 45 Jahre alt und sie sprachen bayrisch. Einer trug eine Lederhose.

Herd war noch an

Nachbarn hörten gestern Morgen den Rauchmelder aus einer Wohnung in der Soproner Straße und verständigten die Rettungskräfte. Die Feuerwehr musste sich Zutritt über den Balkon zur Wohnung verschaffen. Wie sich herausstellte, war der Herd auf geringer Stufe eingeschaltet und ein Geschirrtuch lag mit einer Ecke auf dem Induktionsfeld. Dieses begann zu schmoren. Die Bewohner befanden sich nicht in der Wohnung, der Hund schon.

Bei Unfällen verletzt

Eine 74-jährige Frau und ein 21-jähriger Mann wurden in der vergangenen Nacht bei Unfällen im Zuständigkeitsbereich der PI Weimar verletzt. Die Frau, die mit ihrem VW kurz vor Mitternacht die Taubacher Straße in Richtung Taubach fuhr, übersah einen am Straßenrand geparkten Opel und fuhr ungebremst in diesen. Sie verletzte sich an der Hand und musste im Klinikum behandelt werden. Zwischen den Ortslagen Barchfeld und Stedten a.d.Ilm kam der 21-jährige Fahrer eines Opels von der Fahrbahn ab. Kurz vor Barchfeld verlor er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Er stieß gegen einen Baum und drehte sich um die eigene Achse bevor er eine Mauer und einen Abhang hinab rutschte und zum Stehen kam. Der Mann wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus verbracht, am Pkw entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/4458345 Landespolizeiinspektion Jena

@ presseportal.de