Polizei, Kriminalität

LPI-J: Pressebericht PI Apolda vom 26.01.2018

26.01.2018 - 14:31:31

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Pressebericht PI Apolda vom 26.01.2018

Apolda - Gegen 09:00 Uhr, am 25.01.2018 touchierten sich die Fahrerin eines Pkw Mini Cooper und die eines türkisfarbenen Pkw Mazda mit ihren PKWs auf dem unteren Parkdeck des Einkaufmarktes in der Apoldaer Bernhard-Prager-Gasse. Nach einer kurzen Absprache wollte man nach dem Einparken die Personalien austauschen. Die Fahrerin des Mazdas verließ aber pflichtwidrig die Unfallstelle, während die Fahrerin des Coopers einparkte. Die Unfallschäden an der hinteren Stoßstange des Coopers werden auf ca. 200 EUR beziffert.

Durch einen Zeugen wurde gegen 12:00 Uhr, am 25.01.2018 die Besitzerin eines Pkw VW Fox darüber informiert, dass er gesehen hat, wie der Fahrer eines grauen Pkw Opel Astra vor der Fleischerei in der Apoldaer Karl-August-Straße beim Ausparken gegen die vordere Stoßstange ihres Pkws gefahren sei, danach die Unfallstelle, ohne überhaupt anzuhalten, verlassen hat. Die Unfallschäden an der vorderen Stoßstange des Fox werden auf ca. 100 EUR beziffert.

In den frühen Morgenstunden des 26.01.2018 brannte ein Müllkübel in Apolda, Dr.-Theodor-Neubauer-Straße, gegenüber des Gymnasiums vollständig ab. Der Brand wurde durch eine Polizeistreife gegen 03:30 Uhr festgestellt und gelöscht. Derzeit liegen noch keine Erkenntnisse zur Ursache des Brandausbruchs vor.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Apolda unter Telefon 03644/5410 zu melden.

Der Fahrer eines Linienbusses und die Fahrerin eines Pkw Skoda befuhren gegen 08:30 Uhr, am 25.01.2018 die Herressener Straße in Apolda, von Sulzbach kommend in Richtung Alexanderstraße. Der Fahrer des Linien-busses passierte die Einmündung am Kirschberg und bemerkte dann, dass er eigentlich auf Grund der Sperrung der Alexanderstraße nach links in den Kirschberg hätte abbiegen müssen. Die Skoda-Fahrerin erkannte das Anhaltemanöver des Linienbusses und hielt ebenfalls an. Der Fahrer des Linienbusses legte den Rückwärtsgang ein und fuhr zurück, um in die Straße Kirschberg abbiegen zu können. Dabei übersah er den Pkw hinter seinem Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Am Skoda entstanden Unfallschäden im Frontbereich von ca. 1.000 EUR. Am Linienbus konnten keine sichtbaren Beschädigungen festgestellt werden.

Kurz nach 19:00 Uhr, am 25.01.2018 sollte eine männliche Person vor dem Getränkemarkt in der Apoldaer Straße des Friedens einer Kontrolle unterzogen werden. Er wollte sich dieser durch Flucht entziehen. Beim Festhalten der Person leistete er massiven Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten. Bei der Widerstandshandlung warf er bei sich mitgeführte Betäubungsmittel von sich weg. Der 30jährige konnte letztlich gefesselt, zur PI Apolda verbracht und in Unterbindungsgewahrsam genommen werden. Bei den weggeworfen Drogen handelte es sich um mehrere Gramm Marihuana. Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Verstoß Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Apolda Telefon: 03644 541225 E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!