Polizei, Kriminalität

LPI-J: Pressebericht der PI Weimar vom 17.03.2019

17.03.2019 - 10:16:28

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Pressebericht der PI Weimar vom ...

Weimar - Brand in Weimar

Durch die Berufsfeuerwehr Weimar wurde am Freitag gegen halb 10 Uhr die Polizei Weimar über einen Brand in der Döllstädtstraße informiert. Hier konnte durch die Feuerwehr der Brand auf einem Balkon schnell gelöscht werden und ein Übergreifen auf das Gebäude somit verhindert werden. Auf dem Balkon fielen dem Feuer eine Sitzkombination und andere Gegenstände zum Opfer. Weiterhin wurde die Balkontür beschädigt und Rußschäden verursacht. Es entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro. Es wurde ein Strafverfahren und Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Körperverletzung in der Amalienstraße

Am Freitagnachmittag ereignete sich in der Amalienstraße in Weimar eine Körperverletzung zum Nachteil zweier 15 Jährigen. Diese wurden unvermittelt von einem 18 Jährigen angegriffen, wobei einer zu Boden gestoßen und der andere vor eine Hauswand gedrückt wurde, sodass beide leichte Verletzungen davon trugen. Anschließend flüchtete der Täter. Während der Anzeigenaufnahme vor Ort durch Beamte der Polizei Weimar konnte der Täter erneut gesichtet werden. Durch eine schnelle fußläufige Verfolgung über Wielandplatz und Frauenplan konnte der 18 Jährige durch Polizeikräfte gestellt werden. Seine Personalien wurden erhoben und ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Einbruch in Wochenendhaus in Hohenfelden

Im Zeitraum zwischen dem 12.03. bis 16.03. kam es in Hohenfelden auf dem Katzenberg zu einem Einbruch in ein Wochenendhaus. Hierbei brachen der oder die Täter vermutlich zuerst in den Kellerbereich ein und entwendeten eine Sackkarre. Anschließend begaben sie sich mit der Sackkarre zur Hauseingangstür, welche ebenfalls aufgebrochen wurde. Im Gebäude wurde folgend mit Hilfe der Karre ein Kaminofen im Wert von 3000 Euro entwendet. An den Türen wurde ein Schaden von ca. 800 Euro verursacht. Die Ermittlungen zu möglichen Tätern wurden eingeleitet.

Unfall unter Alkoholeinfluss

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 01:00 Uhr morgens wurde die Weimarer Polizei darüber informiert, dass soeben ein Fahrradfahrer gegen ein abgeparktes Fahrzeug in der Carl-August-Allee gefahren sei und zu Sturz kam. Vor Ort eingetroffen konnten die Beamten den Fahrradfahrer leicht verletzt mit einer Platzwunde am Kopf vorfinden. Ebenfalls konnten Schäden am abgeparkten Fahrzeug festgestellt werden. Während der Unfallaufnahme konnte beim Radfahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung der Kollegen, dass der Verursacher des Unfalls alkoholisiert ist. Der Test ergab einen Wert von 1,66 Promille. Der Radfahrer wurde zur ärztlichen Versorgung ins Klinikum verbracht, wo ebenfalls eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs.

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Axt-Attacke Betrunken, unter Drogen und mit einer Axt bewaffnet: Erst attackierte der Täter im sächsischen Landkreis Meißen einen Streifenwagen, dann die Beamten selbst - bevor er zwangsweise ausgenüchtert wurde. (Media, 25.03.2019 - 16:22) weiterlesen...

14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Zunächst liefen übliche Ermittlungen zur Löschung des Twitter-Auftritts. Als der Schüler die die Falschnachricht eines bewaffneten Täters in Lohr verbreitete, sorgte die Polizei für eine sofortige Löschung. Lohr am Main - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. (Politik, 23.03.2019 - 10:52) weiterlesen...

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...