Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

LPI-J: Pressebericht 14.07.2019

14.07.2019 - 12:06:22

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Pressebericht 14.07.2019

Weimar - ELS 19275573 - Einbruch bei Bäckerei Rose

In der Nacht von Donnerstagabend 19:30 Uhr auf Freitagmorgen gegen 05:30 Uhr wurde in die Bäckereifiliale Rose in der Lisztstraße in Weimar eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich Zugang über ein aufgehebeltes Fenster und durchwühlten den kompletten Innenraum des Objektes. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde Bargeld in einer Höhe von etwa 110 EUR entwendet. Ob aus den angegriffenen Spinden der Mitarbeiter weiteres Beutegut in Besitz der Täter gelangte ist bisher nicht verifizierbar.

ELS 19275754 - Betrunken beim Arzt

Am 12.07.2019 gegen 09:00 Uhr befand sich ein 56jähriger Mann bei seinem Hausarzt im südlichen Weimarer Land. Hierbei fiel auf, dass der Mann stark alkoholisiert gewesen ist und nach Abschluss seiner ärztlichen Behandlung in seinen Pkw stieg, um nach Hause zu fahren. Durch die Arztpraxis wurde umgehend die Polizei informiert, welche den Mann in Thangelstedt, an seiner Wohnanschrift, antreffen konnte. Der 56jährige bot dem Beamten einen Atemalkoholwert von 2,77 Promille an und räumte zudem ein, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheitsfahrt seitens der Beamten eingeleitet.

ELS 19276723 - Trunkenheitsfahrt in Weimar

Gegen 20:20 Uhr am Freitagabend wurde bekannt, dass es zu einem Verkehrsunfall in der Stauffenbergstraße in Weimar gekommen sein soll. Der Unfallverursacher wollte von der Stauffenbergstraße nach rechts in die Lützendorfer Straße einbiegen. Hierbei verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Pkw und kollidierte mit einem abgeparkten Lkw. An dem Toyota entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Lkw ist mit wenigen Lackkratzern davon gekommen. Bei der Unfallaufnahme vernahmen die eingesetzten Kräfte einen erheblichen Alkoholgeruch bei dem 26jährigen. Er bot den Beamten eine stattliche 2,06 Promille an. Ebenso wurde bekannt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Sodass er sich jetzt wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten muss. Seine 26jährige Beifahrerin, welche ebenfalls alkoholisiert war, ist Halterin des Fahrzeuges. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis.

ELS 19277411 - Sachbeschädigung in Schöndorf

Am frühen Samstagmorgen, gegen 06:55 Uhr, bemerkten aufmerksame Bewohner der Carl-Gärtig-Straße in Weimar, wie eine Gruppe junger Männer durch die Straßen Schöndorfs zieht und lautstark randaliert. Die Beamten konnten vor Ort sechs Personen im Alter von 19-26 Jahren feststellen. Die Männer brachen vermutlich gemeinschaftlich drei Baumpfähle vor der Regelschule Schöndorf ab und schmissen diese anschließend auf das angrenzende Schulgelände. Hierbei entstand ein Schaden, welcher sich auf eine Höhe von ca. 200EUR beläuft. Doch damit nicht genug. Während der Anzeigeaufnahme wurden die eingesetzten Kräfte durch einige Männer mehrfach beleidigt, sodass sie auch noch eine dementsprechende Anzeige erwartet. Ein 19jähriger aus Schwerstedt trieb es soweit, dass er zum Ausnüchtern in den Gewahrsam der PI Weimar kam. Er wollte partout den Anweisungen der eingesetzten Kräfte nicht folgen und beleidigte die Beamten sogar noch während der Verbringung zur Dienststelle.

ELS 19277782 - Fahrzeug in Flammen

Durch einen technischen Defekt entzündete sich am Samstag gegen 13:00 Uhr ein alter Opel Astra. Der Fahrzeugführer befuhr die BAB4 in Richtung Frankfurt, als er kurz vor der AS Weimar Rauchentwicklung aus dem Motorraum wahrnahm. Der 26jährige peruanische Fahrer aus Jena entschloss sich die Autobahn zu verlassen und fuhr in Weimar ab. An der Einmündung Anschlussstelle Weimar und Berkaer Straße stand der Motorblock des Wagens dann vollends in Flammen. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden, dass konnte auch nicht durch ein zügiges Einschreiten der Feuerwehr Weimar verhindert werden. Der Straßenbelag wurde durch den Brand leicht beschädigt, konnte aber für den Verkehr schnell wieder freigegeben werden.

ELS 19278840 - Auseinandersetzung auf dem Marktplatz In der Nacht zum Sonntag gegen 02:00 Uhr soll es auf dem Marktplatz in Weimar zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein. Die 22- und 26jährigen Geschädigten konnten vor Ort noch angetroffen werden. Ihren Aussagen zu Folge kam es zwischen ihnen und einer Gruppierung von acht Männern, südländischem Typus, bereits im C-Keller zu einer verbalen Auseinandersetzung. Als die Geschädigten dann das Lokal verließen, bemerkten sie, wie sie von der Gruppierung verfolgt und eingeholt wurden. In der Folge wurden die Geschädigten durch die unbekannten Täter mit Bierflaschen geschlagen und erlitten dadurch leichte Verletzungen im Bereich des Oberkörpers und eine Beule am Kopf. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach den Tätern blieb erfolglos.

Die Veranstaltung Laut&Draußen verlief störungsfrei. Trotz des schlechten Wetters besuchten ca. 3500 Personen das Event.

Bei Hinweisen zur Tat und/oder Tätern wenden sie sich bitte an die Polizeiinspektion Weimar unter 882-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Groh, Polizeikommissarin

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Reuige Diebe bringen Meerschweinchen zurück - und 50 Euro. Außerdem erreichte den Tierpark ein Entschuldigungsschreiben. In Druckbuchstaben schrieben die Unbekannten, wie sehr ihnen das Geschehene leid tue. Zu keiner Zeit hätten sie die Absicht gehabt, jemandem zu schaden. Den Tieren sei es gut gegangen. Laut Polizei enthielt der Umschlag darüber hinaus einen 50-Euro-Schein, mit dem Einbruchsschäden beglichen werden sollten. Recklinghausen - Geplagtes Gewissen und ein Herz für Tiere: Mehrere Diebe in Recklinghausen haben anonym zwei Meerschweinchen in einem Karton an einem Tierpark abgestellt, aus dem die Nager am Wochenende verschwunden waren. (Politik, 19.07.2019 - 18:52) weiterlesen...

Terrorverdacht - Nach Razzien: Nur noch drei Verdächtige in Gewahrsam. Einer von ihnen soll in einem abgehörten Telefonat indirekt Anschlagspläne geäußert haben. Nach den Razzien gegen islamistische Gefährder in Düren und Köln bleiben drei Verdächtige vorerst in Polizeigewahrsam. (Politik, 19.07.2019 - 10:00) weiterlesen...

Terrorverdacht - Nach Razzien: Verdächtiger aus Gewahrsam entlassen. Mittlerweile ist eine der Personen wieder auf freiem Fuß. Es handele sich nicht um einen Gefährder. Vier mutmaßliche islamistische Terrorverdächtige wurden gestern in Köln und Düren von der Polizei festgenommen. (Politik, 19.07.2019 - 08:38) weiterlesen...

Bewaffneter raubt Fahrzeug - Polizist schießt auf ihn. Der Mann sei mehreren Beamten mit einer Waffe entgegengetreten, als sie ihn stellten, teilte die Polizei mit. Der 32-Jährige habe mehrfach versucht, ein Fahrzeug zu rauben - schließlich sei es ihm gelungen. Er habe dann mindestens zwei Verkehrsunfälle verursacht und sei zu Fuß geflüchtet. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird dort bewacht, wie ein Polizeisprecher sagte. Lebensgefahr bestehe nicht. Dresden - Ein mutmaßlicher Fahrzeug-Räuber ist in Dresden von einem Polizisten angeschossen worden. (Politik, 17.07.2019 - 00:00) weiterlesen...

Polizei auf Kos zerschlägt großen Schleuserring. Die Schleuser - zwei Griechen und vier Ausländer - sollen in den Sommermonaten im großen Stil per Fähre Migranten vom griechischen Festland nach Kos gebracht haben. Dort erhielten die Menschen gefälschte Reisedokumente, mit denen sie auf Charterflügen nach Westeuropa reisen konnten. Unter den mutmaßlichen Schleusern sei auch ein griechischer Polizist gewesen, teilten die Ermittler mit. Es werde nach weiteren Mitgliedern gefahndet. Athen ? Der Polizei auf der griechischen Touristeninsel Kos ist ein Schlag gegen eine internationale Schleuserbande gelungen. (Politik, 16.07.2019 - 18:52) weiterlesen...

Polizei: Mann hat Mord an Biologin auf Kreta gestanden. Die Leiche der gebürtigen US-Amerikanerin war am Montag vergangener Woche gefunden worden. Eaton stammte aus Oakland im Bundesstaat Kalifornien. Sie arbeitete im Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden. Der mutmaßliche Täter werde der Justiz vorgeführt, so ein Polizeisprecher. Athen ? Der Mord an der Dresdner Wissenschaftlerin Suzanne Eaton ist offenkundig geklärt: Ein 27 Jahre alter Mann von der griechischen Insel Kreta hat den Mord gestanden, teilte die Polizei mit. (Politik, 16.07.2019 - 14:20) weiterlesen...