Polizei, Kriminalität

LPI-J: Pressebericht 02.04.2018

02.04.2018 - 09:21:30

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Pressebericht 02.04.2018

Weimar - Medieninformation der PI Weimar vom 02.04.2018

1. Kriminalitätsgeschehen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag suchten unbekannte Diebe eine Gärtnerei in Magdala heim. Der / die Täter brachen die Zugangstür, sowie eine weitere Tür im Gebäude auf und durchwühlten Schränke und Schubladen. Offensichtlich fanden sie nichts Brauchbares, denn die Täter flüchteten ohne Beute. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.

Die Beschwerde einer genervten Anwohnerin der Meyerstraße über lautstarke Musik aus einer Nachbarwohnung rief am Freitagabend gegen 22:45 Uhr die Polizei auf den Plan. Der Störenfried zeigte sich einsichtig und bat die eingesetzten Beamten in seine Wohnung. Dabei hatte er wohl vergessen, dass noch etwas Cannabis auf seinem Küchentisch liegt. Dieses fiel den Beamten natürlich sofort auf. Das Rauschmittel wurde sichergestellt und Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

2. Verkehrsgeschehen

Leider mussten die Beamten der Weimarer Polizei auch über das Osterwochenende gegen mehrere berauschte Fahrzeugführer einschreiten.

Am Freitagmorgen gegen 09:00 Uhr ergab die Kontrolle eines Pkw-Fahrers in der Fuldaer Straße in Weimar einen Atemalkoholwert von 0,81 Promille. Gegen den 18-Jährigen wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet und die Weiterfahrt unterbunden.

Einen weiteren Promillesünder ertappten Beamte bei einer Verkehrskontrolle am Freitagabend gegen 20:15 in Bad Berka. Der 33-jährige Fahrer eines Pkw VW brachte es auf stolze 2,03 Promille. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme gebeten und durfte seinen Führerschein an Ort und Stelle den Beamten überlassen.

Der nächste im Bunde war ein 36-jähriger Volvofahrer. Er wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 03:00 Uhr im Stadtgebiet Weimar kontrolliert. Bei der Kontrolle wies er Anzeichen von Rauschmitteleinfluss auf, was ein entsprechender Schnelltest bestätigte. Er wurde zur Blutentnahme gebeten und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Auch am Ostersamstag ließ der erste Verkehrssünder nicht lange auf sich warten. Bei der Kontrolle eines 25-jährigen Toyotafahrers gegen 09:40 Uhr in der Florian-Geyer-Straße stellte sich heraus, dass auch dieser sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Cannabis steuerte.

1,12 Promille waren das Ergebnis der Verkehrskontrolle eines 51-jährigen Pickupfahrers in Süßenborn in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 01:00 Uhr. Es folgte das bereits bekannte Procedere: er wurde zur Blutentnahme gebeten und darf ab sofort kein Kraftfahrzeug mehr führen.

Am Ostersonntag, gegen 23:00 Uhr, konnte in Weimar ein 31jähriger Opelfahrer kontrolliert werden. Dieser versuchte sich vorerst der Kontrolle zu entziehen und fuhr dabei in eine Sackgasse. Als die Beamten den Mann nach seinem Führerschein fragten, gab dieser an, nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Des Weiteren stand er unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

i.A.

Groh, PKin

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!