Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Presse Weimar 21.05.2020

21.05.2020 - 11:56:33

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Presse Weimar 21.05.2020

Weimar - Eindringlinge Am Mittwoch um 12:45 Uhr konnte ein Zeuge beobachten wie drei Personen widerrechtlich in ein leerstehendes Mehrfamilienhaus in der Carl-Gärtig-Straße eindrangen. Die eingesetzten Beamten konnten die Eindringlinge im Gebäude stellen. Hierbei waren zwei 32-jährige Täter sowie die 15-jährige Täterin gerade dabei, aus einer Wohnung zwei Türen zu entwenden.

Mülltonnenbrand Mittwochabend gegen 23:50 Uhr beobachtete ein Zeuge, dass eine männliche Person in der Erfurter Straße Ecke Richard-Strauss-Straße eine Mülltonne in Brand steckte. Anschließend flüchtete der Täter in die Washingtonstraße Richtung Katholische Kirche. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 350 Euro. Laut Zeugen ist der unbekannte Täter 20-30 Jahre, ca. 170 cm groß, trug eine dunkle Jogginghose und einen dunklen Pullover.

Einbruch In der Nacht zu Mittwoch drangen unbekannte Täter gewaltsam in der Ottmannshäuser Straße in Ettersburg in einen Betrieb ein. Hier entwendeten sie Werkzeuge im Wert von 1000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Gartenlaubeneinbrüche In der Zeit von 19.05.2020, 18:00 Uhr - 20:05.2020, 14:00 Uhr brachen unbekannte Täter in Hopfgarten Hinter dem Sportplatz in zwei Gärten ein. Sie entwendeten aus zwei Gartenlauben Werkzeug im Gesamtwert von ca. 500 Euro.

Drogenfahrt Mittwochvormittag kontrollierten die Beamten einen 23-jährigen Audifahrer Über dem Kegeltor. Der Drogenvortest verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Schwer verletzt Mittwoch gegen 12:30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Smartfahrer von Stedten am Ettersberg Richtung Berlstedt. Kurz hinter einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, überschlug sich und landete links im Straßengraben. Er wurde im Fahrzeug eingeklemmt und durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte befreit. Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Landstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Leicht verletzt Am Mittwoch um 07:45 Uhr befuhr ein 55-jähriger Audifahrer die Milchhofstraße. An der Kreuzung zur Erfurter Straße bog er nach rechts auf diese ab. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigen, 11-jährigen Radfahrer, welcher stadteinwärts fuhr. Es kam zur Kollision. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Klinikum gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/4602753 Landespolizeiinspektion Jena

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Solidaritätsbekundung - «Justice for George»: Proteste bringen DFB in ein Dilemma. Die Welle erreicht auch die Fußball-Bundesliga. Spieler machen ihre Haltung deutlich. Das Narrativ des unpolitischen Sports ist längst dahin. Weltweit protestieren Sportler nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA gegen Rassismus und Polizeigewalt. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 15:42) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Deutsche NBA-Basketballer empört nach Polizeigewalt Dallas - Der gewaltsame Tod von George Floyd und die große Protestwelle gegen Polizeigewalt und Rassismus in den USA bewegen auch die deutschen Basketballer in der Eliteliga NBA. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 11:56) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Michael Jordan «einfach wütend» über Ereignisse in den USA Charlotte - Nach Tagen voller Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat sich auch der für gewöhnlich unpolitische Ex-Basketballer Michael Jordan zu Wort gemeldet. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 07:30) weiterlesen...

Nach Tod von George Floyd - Ausschreitungen in US-Großstädten dauern an. US-Präsident Donald Trump droht Randalierern mit dem Einsatz von Soldaten. Ausgangssperren und Appelle haben nicht gefruchtet: In amerikanischen Städten kommt es nach dem Tod des Schwarzen George Floyd erneut zu Unruhen. (Politik, 31.05.2020 - 08:09) weiterlesen...

Soziale Medien - Nach dem Tod von George Floyd - Viele US-Stars protestieren. In vielen Städten gehen Demonstranten auf die Straßen - und viele Stars protestieren in den sozialen Medien, auch gegen US-Präsident Trump. Der Tod eines Afroamerikaners bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis sorgt in den USA für Entsetzen. (Polizeimeldungen, 30.05.2020 - 12:50) weiterlesen...

Ausschreitungen in Minneapolis - USA: Krawalle nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz. Die Proteste weiten sich indes auf andere US-Städte aus. Eine brennende Polizeiwache, geplünderte Geschäfte, Rufe nach Gerechtigkeit: Minneapolis kommt nicht zur Ruhe, nachdem dort der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz starb. (Politik, 29.05.2020 - 14:27) weiterlesen...