Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Neues aus Weimar

04.10.2019 - 12:26:27

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Neues aus Weimar

Weimar - Medieninformation der PI Weimar vom 04.10.2019

Wildunfall Am Donnerstagabend, gegen 22:00 Uhr, überquerte ein junges Wildschwein die Bundesstraße 85 von rechts nach links. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 34-jähriger Mann mit seinen Pkw Ford auf der Straße von Blankenhain in Richtung Bad Berka. Trotz eingeleiteter Bremsung konnte er den Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Wild verendete noch im Straßengraben. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Front des Fahrzeuges wurde dabei beschädigt.

gegen Mauer gefahren Ein 20-jähriger Fahrer eines Traktorgespannes fuhr in Mechelroda die Straße Im Dorfe und wollte weiter in Richtung Kiliansroda. An einer Engstelle kam ihm ein Fahrzeug entgegen. Der 20-Jährige wich weiter nach rechts aus und blieb mit seinem Anhänger an der Kirchenmauer hängen. Dabei wurde der obere Aufsatz der Mauer abgerissen und landete auf dem angrenzenden Zaun der Nachbarschaft. Der Unfall geschah bereits am letzten Dienstag. Um die Reparatur in Höhe von 1500 Euro kümmert sich der Traktorfahrer selbstständig.

Unfall beim Ausparken Der Fahrer (18) eines Pkw Opel Corsa fuhr am Donnerstagvormittag, gegen 10:55 Uhr, rückwärts aus einer Parklücke am Platz der Demokratie und übersah dabei einen hinter ihm vorbeifahrenden Pkw Citroen, welcher in Richtung Ackerwand unterwegs war. Er touchierte hierbei die Beifahrerseite des Citroens. Personen wurden nicht verletzt. Der Austausch der Daten zur Schadensregulierung wurde realisiert.

Enkeltrick Wieder versuchten Unbekannte an das Geld Anderer zu gelangen. So rief am Mittwochnachmittag eine männliche Person mit Namen Lutz eine ältere Dame in Weimar an und teilte mit, dass er dringend nach einem Verkehrsunfall 18000 Euro benötigt. Da sie tatsächlich einen Bekannten mit diesen Namen hat, kontaktierte sie ihn telefonisch. Er verneinte aber eine Notlage. Zu einer Geldübergabe kam es jedoch nicht.

Am selben Tag, gegen 14:55 Uhr, wurde eine 77-jährige Frau in Drößnitz von einer männlichen Person mit Namen Uwe angerufen. Er sprach sie auch gleich mit ihren Vornamen an und gab sich als Neffe aus. Er benötigt 18000 Euro um eine vermeintliche Eigentumswohnung in Erfurt anzuzahlen. Als die Dame angab kein Geld zu haben, legte der Anrufer wieder auf.

Die Polizei weist nochmals daraufhin, am Telefon niemals auf Geldforderungen einzugehen und stets die Polizei zu informieren.

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de